lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
georg
mrd
quast

Das Derby im DHB Pokal

0

Englische Woche für den TuS Ferndorf – DHB-Pokal sei Dank. Und genau um diesen Pokal geht es am morgigen Donnerstag, um 19.30 Uhr in der Schwalbe Arena in Gummersbach. VfL Gummersbach gegen TuS Ferndorf heißt die Begegnung der 2. Runde des DHB-Pokals und die Region freut sich auf dieses Derby.

Beide Mannschaften spielen ebenso als Konkurrenten in der 2. Handball-Bundesliga gehen aber mit mit völlig konträren Vorzeichen in diese Pokal-Begegnung. Während der TuS Ferndorf ohne Pluspunkt auf dem vorletzten Tabellenplatz liegt, grüßt der VfL mit 8:0 Punkten von der Tabellenspitze.  Doch wie heißt es so schön, der Pokal hat seine eigenen Gesetze.


Die Ferndorfer gehen definitiv nicht als Favoriten in das Derby, rechnen sich dennoch eine Chance aus. Trainer Robert Andersson kann erstmals seit Wochen wieder auf Jonas Faulenbach zurückgreifen der zuletzt wegen einer Verletzung ausfiel und der Coach freut sich auf den Pokal-Fight.

„Jedes Spiel ist wichtig für uns, denn wir sind noch dabei, unsere sieben neuen Spieler zu integrieren, das geht nicht von heute auf morgen. Aber wir machen Fortschritte und ein Spiel gegen den VfL ist immer eine Herausforderung. Wir können locker aufspielen, werden aber auch unser bestes geben, um vielleicht am Ende eine Überraschung zu schaffen.“ meinte der Coach einen Tag vor dem Pokalspiel. „Wir werden auch spielerisch und taktisch gut eingestellt sein, und versuchen, die Gummersbacher vor Probleme zu stellen. Dazu brauchen wir allerdings eine starke Leistung unsererseits, dabei wird die Rückkehr von Jonas Faulenbach aufs Parkett bestimmt hilfreich sein.“

Der VfL stellt eine starkes Team, welches auf jeder Position sehr gut besetzt ist. Die Aufgabe ist also keine leichte, doch wir hoffen auf eine spannendes Pokal-Derby in Gummersbach.

Comments are closed.