lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
georg
mrd
quast

Enttäuschendes Unentschieden gegen Vikings

0

Nur über den Kampf konnte der TuS am Ende immerhin einen Punkt einfahren (Foto: H.Burbach)

Der TuS Ferndorf kann auch gegen den Tabellenletzten HC Rhein Vikings nicht gewinnen und schafft nach schwacher Leistung am Freitag nur ein 24:24. Die Siegerländer stehen nach dem 29. Spieltag auf dem neunten Tabellenplatz der 2. Handball-Bundesliga und sind punktgleich mit der DJK Rimpar Wölfe.

Die Gäste aus Neuss und Düsseldorf starteten gut in die Partie und erzielten in der neunten Minute das 1:4. Die Mannschaft von Trainer Michael Lerscht hatte in der ersten Spielhälfte große Probleme im Abschluss und mit der offensiven 3:3-Abwehr der Vikings. Zudem verwandelte das Team nur sieben von 13 Sieben-Metern. Dank guter Paraden des Gäste-Torwarts Mikkel Moldrup und einem starken Angriffsspiel konnten sich die Rheinländer in der 18. Minute auf 3:9 absetzen. In der 25. Minute erzielte Rechtsaußen Moritz Görgen das 12:5 für die Vikings und sorgte damit für Fassungslosigkeit bei den knapp 1000 Zuschauern. Julius Andersson, Lukas Zerbe und Marijan Bašić gelang es in den letzten Minuten der ersten Halbzeit den überragenden Vikings-Torwart zu überwinden, sodass es mit mit 9:13 Toren in die Pause ging.

Im Verlauf der zweiten Spielhälfte begannen die Siegerländer ihre Aufholjagd und erzielten durch ein Tor von Rückraumspieler Jonas Faulenbach in der 52. Minute den Ausgleich zum 21:21. Das Team von Trainer Lerscht ging in der 56. Minute (24:22) sogar mit zwei Toren in Führung, konnte diesen Vorsprung jedoch nicht verteidigen. Zwei Minuten vor Abpfiff traf Vikings-Rückraumspieler Daniel Zwarg zum 24:24 und bescherte seiner Mannschaft so den sechsten Punkt in dieser Saison.

„Das Spiel war eine Katastrophe, da kann man gar nichts schön reden. Wir hätten die Zwei-Tore-Führung verteidigen müssen und werden nun unsere Lehre aus dem Spiel ziehen. Die Jungs müssen in den zwei Wochen bis zum nächsten Spiel wieder Selbstvertrauen tanken und zu ihrer alten Form zurückfinden“, so Trainer Michael Lerscht in der Pressekonferenz nach der Partie. Das nächste Spiel der Ferndorfer findet am 20.04.2019 beim TuS N-Lübbecke statt.

Torschützen TuS Ferndorf: Bašić (6/5), Faulenbach (4), Andersson (4/1), Zerbe (3), Neitsch (2), Wicklein (2), J. Schneider (2), Rink (1).


Fotos: Heiko Burbach