lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
georg
quast

Mit Sieg im Pokal-Derby ins Endspiel

0

Julian Schneider erzielte 5 Treffer gegen Schalksmühle (Foto: H.Burbach)

Der TuS Ferndorf hat sich sein erstes Highlight in der neuen Saison erspielt. Zwar war es viel Arbeit, doch am Ende stand ein 26:23 Sieg gegen die Gastgeber des First4-Pokal-Turniers, die Schalksmühle-Halver Dies bedeutet ein Turnier-Endspiel gegen die SG Flensburg-Handewitt für die Rot-Weißen.
Die Ferndorfer begannen gut und führten schnell mit 6:2. Doch wer dachte, es würde nun einfacher, sah sich getäuscht. Das Team aus Schalksmühle war emotional auf der Höhe, kämpfte sich heran und konnte zum Pausentee auf 12:12 ausgleichen.
In Hälfte zwei blieb es eng, kein Team konnte sich absetzen. Angetrieben vom Halveraner Publikum hielt das Drittliga-Team aus Schalksmühle das Spiel offen. Doch ab der 51. Min. nahm TuS Spieler Julian Schneider das Heft in die Hand und erzielte wichtige Tore. Hinzu kamen nun starken Paraden von Kai Rottschäfer und so setzte sich der TuS 3 Min. vor Ende erstmals mit drei Treffern ab. Jonas Faulenbach markierte dann in der 60. Min. das 26:22  – das war die endgültige Entscheidung zugunsten des TuS Ferndorf. “Wir wußten, das es ein schweres, weil sehr emotionales Spiel sein würde, deshalb sind wir froh, dass wir gewonnen haben. Es war ein guter Stresstest für unsere Truppe.”, sagte TuS-Trainer Michael Lerscht nach dem Spiel. ” Jetzt freut sich die Mannschaft auf den Deutschen Meister morgen. Das hat sie sich verdient.”

Torschützen TuS Ferndorf:
Faulenbach (7), J.Schneider (5/4), Zerbe (3), Rink (3), L.Schneider (2), Michel (2/1), Barwitzki (2/1), Wörner (1), Koloper (1)


Fotos: H.Burbach