lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

Schlechte Nachrichten für Moritz Barwitzki und den TuS

0

Dieses Bild werden die Fernorfer Zuschauer erstmal nicht mehr erleben – Moritz Barwizki beim Torwurf

Bittere Nachricht für den TuS Ferndorf und vor allem auch für Linksaußen Moritz Barwitzki – der 23 jährige Rechtshänder hat sich am Wochenende doch schwerer verletzt als zunächst angenommen.
Die fällige MRT Untersuchung zeigte deutlich, dass vorderes Kreuzband und Meniskus gerissen waren, zusätzlich wurde ein Knorpelschaden diagnostiziert.
Das ist ein schwerer Schlag für den jungen Handballer, der sich in dieser Saison als Nr 1 auf seiner Linksaußenposition etabliert hatte. Bereits diese Woche wird Moritz operiert und er wird sich anschließend in die intensive REHA begeben. Eine Rückkehr ins Training wird wohl erst nach 7-8 Monaten möglich sein.

„Das ist ein schwerer Schlag für uns, denn Moritz hatte sich bestens entwickelt. Aber jetzt wünschen wir ihm persönlich erstmal alles Gute für die kommenden Wochen, denn in solchen Momenten steht Handball  hinten an.“ sagte Trainer Michael Lerscht zur Langzeitverletzung seines Spielers.

Weitersagen.