lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
georg
quast

TuS bestreitet letztes Saisonspiel in Hagen

0

Am 38. Spieltag der 2. Handball-Bundesliga möchte sich der TuS mit einem Sieg gebührend von seinen Fans verabschieden (Archivfoto: H. Burbach).

Der TuS Ferndorf reist am kommenden Samstag zum letzten Spiel der Saison 2018/2019 nach Hagen. Das Derby gegen den VfL Eintracht Hagen in der Krollmann Arena wird bereits um 18 Uhr angepfiffen. Die Gastgeber liegen mit 24:50 Punkten auf dem neunzehnten Tabellenplatz der 2. Handball-Bundesliga und stehen vor dem letzten Spieltag bereits als Absteiger fest. Da in der aktuellen Saison fünf Teams in die dritte Liga absteigen, verhilft dem VfL auch ein doppelter Punktgewinn nicht mehr zum Klassenerhalt.

Der TuS Ferndorf liegt trotz der 31:34-Niederlage gegen den TV Emsdetten weiterhin auf dem achten Tabellenplatz und kann befreit aufspielen, da das Team von Trainer Michael Lerscht den Klassenerhalt längst sicher hat. Die Siegerländer haben jedoch in der letzten Partie am eigenen Leib erfahren, dass abstiegsgefährdete Mannschaften nicht zu unterschätzen sind. Der TV Emsdetten bewies in der Stählerwiese großen Kampfgeist und ließ sich die Führung ab der achten Spielminute nicht mehr nehmen. „Wir hatten in der ersten Halbzeit auf keiner Position Zugriff auf das Spiel und haben erst in der zweiten Spielhälfte konzentrierter gespielt. Im Derby gegen Hagen wollen wir wieder ab der ersten Sekunde präsent sein und die Saison mit einem Sieg beenden“, so Trainer Michael Lerschts Ausblick auf die letzte Partie. Zwei Punkte zu holen, wird jedoch nicht leicht. Im Hinspiel verloren die Ferndorfer gegen den VfL knapp mit 21:22 Toren und möchten die Niederlage im Rückspiel wieder gut machen.

„Wir freuen uns auf die Partie und den Abschluss einer tollen Saison. Die Jungs haben sich den Urlaub und eine vierwöchige Auszeit verdient, um sich wieder vollständig zu regenerieren. Leider werden Lucas Puhl und Marijan Bašić nicht spielen können. Ob Magnus Neitsch im Kader steht, ist noch nicht sicher“, so Trainer Michael Lerscht.

Der TuS Ferndorf freut sich beim Derby in Hagen über die zahlreiche Unterstützung der Fans, die unter anderem mit zwei Fan-Bussen anreisen werden. Im Anschluss an das Spiel wird es einen großen Empfang mit Feuerwerk in der Ferndorfer Dorfmitte (Kindelsbergstraße – Dorfbrunnen) geben. Anschließend findet im Ferndorfer Pup ein Umtrunk mit der Mannschaft und den Fans statt.