lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
georg
mrd
quast

TuS Ferndorf strebt gegen Aue deutliche Leistungssteigerung an

0

Der junge Magnus Neitsch gehörte in den ersten Spielen zu den besten Akteuren (Foto: Burbach)

Nach den beiden Auftaktniederlagen gegen den HSV Hamburg und bei TuSEM Essen tritt der TuS Ferndorf am Samstag um 19:30 Uhr zum zweiten Heimspiel gegen den EHV Aue an. Für den heimischen Zweitligisten geht es darum, sich für die bisher gezeigten mäßigen Auftritte zu rehabilitieren und sein vorhandenes Potenzial abzurufen. So erwartet Trainer Michael Lerscht eine klare Leistungssteigerung von seinem Team. „Wir müssen gegen Aue mit maximaler Bereitschaft auftreten, uns in das Spiel reinkämpfen und so in der Stählerwiese unser wahres Gesicht zeigen. Nur so können wir gegen das körperlich robuste und kampfstarke Spiel des EHV bestehen.“ 

Die Erzgebirgler kommen nach dem am Ende überraschend deutlichen 33:25-Erfolg gegen den hoch eingeschätzten HSC 2000 Coburg mit viel Selbstvertrauen nach Kreuztal. Der TuS setzt wieder auf die große Unterstützung der Fans in der stimmungsvollen Sporthalle Stählerwiese. An der Abendkasse sind für die Partie sowohl noch Sitzplatz- als auch Stehplatzkarten verfügbar.