lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
georg
mrd
quast

TuS mit Unentschieden gegen Großwallstadt

0

Lukas Siegler machte ein starkes Spiel für den TuS (Foto: H.Burbach)

Es war wieder mal ein spannendes und dramatisches Finale im Heimspiel des TuS Ferndorf gegen den TV Großwallstadt und die 850 Zuschauer waren am Ende begeistert – auch wenn es nur einen Punkt nach dem 29:29 Unentschieden gab.

Doch der Reihe nach. Der TuS startete gut, spielte im Angriff einen schnellen Ball und erarbeitete sich gute Chancen, die er zu nutzen wußte und führte so nach 14 Minuten mit 6:3. Vor allem Lukas Siegler im linken Rückraum und Jörn Persson auf Rückraum Mitte machte das Angriffsspiel immer wieder schnell und suchten den Weg zum Tor. Doch zehn Minuten später konnten die Gäste ihrerseits mit 12:8 in Führung gehen. Zu fehlerhaft waren die Abschlüsse im Ferndorfer Angriff nun und in der Abwehr bekam das Team von Trainer Robert Andersson den am Ende 13 fachen Torschützen der TVG, Savvas Savvas, nie in den Griff. Dennoch kam der TuS wieder in Schlagdistanz und erzielte das 10:12 in der 28. Minute. Einige Minuten später ging es mit 11:14 in die Pause.


Nach Wiederanpfiff kämpfte sich der TuS weiter heran. Kai Rottschäfer im Tor konnte jetzt einige Bälle entschärfen und auf Rückraum Mitte setzte sich Simon Strakeljahn immer besser in Szene. Er war es auch der in Minute 44 erstmals in der zweiten Halbzeit den Ausgleich für den TuS erzielte. Die Zuschauer kamen nun voll auf ihre Kosten, denn das Spiel wurde nun immens spannend.  Der ganz stark aufspielende Lukas Siegler erzielte in der 54. Minute die erstmalige Führung in Hälfte zwei für den TuS und Ferndorf hätte gut und gerne mit zwei oder drei Toren davon ziehen können, doch in dieser Phase leistete sich das Ferndorfer Team einige einfache Fehler, die Großwallstadt umgehend bestrafte. Durch seine Tore Nummer 12 und 13 brachte Savvas Savvas den TVG wieder in Führung (27:28 / 59. Min.). Aber Ferndorf hielt dagegen, glich durch Lukas Siegler in der gleichen Minute aus und nach der erneuten Führung der Gäste war es Mattis Michel, der den Treffer zum 29:29 Endstand markierte. Zwar hatte Großwallstadt noch einmal Ballbesitz, doch der Wurfversuch der Gäste ging über das Tor.

Ein verdienter Punkt für die Hausherren, die sich spielerisch verbessert präsentierten und bereits am Mittwoch beim TuSEM aus Essen gastieren.

Torschützen für Ferndorf: Siegler (6), Strakeljahn, Rüdiger und Bornemann (je 5), M. Michel (4), Persson (2), Diebel (1), Ten Velde (1/1)


Fotos: H.Burbach und TuS Ferndorf

Comments are closed.