lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
georg
mrd
quast

TuS verliert gegen starken TVE

0

Der TuS Ferndorf musste sich im letzten Heimspiel der Saison gegen den tabellenvierzehnten TV Emsdetten geschlagen geben. Der TVE gewann mit 34:31 Toren und konnte sich so am gestrigen Spieltag den Klassenerhalt in der 2. Handball-Bundesliga sichern. Die Siegerländer liegen nach der Niederlage mit 39:35 Punkten weiterhin auf dem achten Tabellenplatz der 2. Handball-Bundesliga.

Die Partie in der Stählerwiese begann mit gleich zwei 7-Meter-Toren. Nachdem Rückraumspieler Julian Schneider in der ersten Minute ein Foul beging, traf Linksaußen Dirk Holzner von der 7-Meter-Linie. Eine Minute später verwandelte Rechtsaußen Lukas Zerbe von der Linie zum 1:1 (2. Minute). Schon in der sechsten Minute führten die Gäste mit zwei Toren und ließen nur noch einmal den Ausgleichstreffer zum 5:5 in der achten Minute zu. Danach führte der TVE wieder mit 8:5 Toren (11. Minute), sodass der TuS stets hinterher lief. In der 27. Minute lagen die Siegerländer aufgrund einer schwachen Abwehrleistung bereits mit 12:18 Toren hinten. Das Team von Trainer Michael Lerscht scheiterte zudem mehrfach an Torwart Konstantin Madert und ging zur Halbzeitpause mit 14:20 Toren in die Kabine.

In der zweiten Spielhälfte verringerten die Siegerländer den Abstand zum TVE auf drei Tore. Rückraumspieler Julius Lindskog Andersson traf in der 39. Minute zum 20:23 und ließ die 1023 Zuschauer an ein Comeback des TuS glauben. Die Gäste aus Emsdetten wussten dies jedoch zu verhindern und setzten sich wieder ab. Sechs Minuten vor Abpfiff erzielte Rückraumspieler Julian Schneider den Treffer zum 27:30, doch der TVE zeigte starke Nerven und sicherte sich die zwei Punkte in der Stählerwiese.

Im Anschluss an das Spiel wurden die vier Abgänge des TuS Ferndorf gebührend verabschiedet. Neben Rückraumspieler Jan Wörner und Eigengewächs Eric Irle wurde auch Rechtsaußen Lukas Zerbe, der nach einer Saison beim TuS wieder zum TBV Lemgo wechselt, von den Fans gefeiert. Zudem beendet Torwart Kai Rottschäfer nach dreizehn Jahren seine großartige Karriere in der ersten Mannschaft. Am gestrigen Abend wurden außerdem Geschäftsführer Frank Böcking, sowie die langjährigen Kassierer Achim Stenger und Oliver Maletz verabschiedet. Frank Böcking gibt sein Amt nach acht Jahren überaus erfolgreicher Arbeit ab, wird der TuS Handball GmbH jedoch weiterhin erhalten bleiben.

Die hervorragende Saison wurde danach bei herrlichem Wetter von Fans und Spielern gemeinsam gefeiert.

Torschützen TuS Ferndorf: Lindskog Andersson (8/2), Wörner (7), Zerbe (4), Faulenbach (3), J. Schneider (3), Rink (2), M. Michel (1), Neitsch (1), Barwitzki (1) und Koloper (1).