lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
georg
quast

Überragender Sieg für Ferndorf

0

Foto: Wilhelmshavener HV / HBL

Der TuS Ferndorf reiste am 34. Spieltag in die Nordfrost-Arena nach Niedersachsen und konnte das Auswärtsspiel gegen den Wilhelmshavener HV klar für sich entscheiden. Das Team von Trainer Michael Lerscht gewann mit 34:22 Toren gegen den Tabellenneunzehnten. Die Siegerländer liegen nach dem Wochenende mit 38:30 Punkten weiterhin auf dem achten Tabellenplatz der 2. Handball-Bundesliga.

Der TuS kam gut ins Spiel und setzte sich erstmals deutlich in der neunten Minute ab, als Linksaußen Magnus Neitsch das 6:3 für die Siegerländer warf. Die Fendorfer bauten ihr Spiel ruhig auf und konnten sich auf den überragenden Torwart Lukas Puhl verlassen, der in der ersten Halbzeit neun Paraden (53% Quote) hielt. Auch zwei Auszeiten des WHV Trainers Christian Köhrmann konnten den TuS nicht stoppen, der seine Führung weiter ausbaute. In der achtzehnten Minute traf Kreisläufer Thomas Rink zum 10:5, elf Minuten später erzielte Rechtsaußen Lukas Zerbe bereits das 14:7. Die Ferndorfer nutzten die technischen Fehler des WHV konsequent aus und spielten konzentriert und engagiert. Zwei Sekunden vor der Halbzeitpause traf Rückraumspieler Jonas Faulenbach zum 15:8.

Die zweite Spielhälfte begann auf beiden Seiten zunächst hektisch, wobei die Ferndorfer ihre Führung kontinuierlich ausbauten. In der 43. Minute löste Kai Rottschäfer den starken Lukas Puhl, der alle vier Sieben-Meter des WHV parierte, im Tor des TuS ab. Rottschäfer konnte auch den nächsten Sieben-Meter halten und erzielte sogar den Treffer zum 25:14. Fünfzehn Minuten vor Abpfiff kam Rückraumspieler Jonas Müller zum Einsatz und präsentierte sich in Bestform. In der restlichen Spielzeit erzielte er gleich fünf Tore. Zur höchsten Führung traf Rechtsaußen Lukas Zerbe in der 51. Minute zum Spielstand von 29:16.

Trainer Michael Lerscht war nach dem sensationellen Sieg stolz auf seine Mannschaft: „Die Jungs haben die gesamten 60 Minuten konzentriert gespielt und eine starke Teamleistung gezeigt.“

Torschützen TuS Ferndorf: Faulenbach (6), Zerbe (6/3), Müller (5), Lindskog Andersson (4), Schneider (3), Neitsch (2), Basic (2), Irle (1), Michel (1), Wörner (1), Barwitzki (1/1), Rink (1) und Rottschäfer (1).


Fotos: HBL/Wilhelmshavener HV