lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
georg
quast

Wehmut beim TuS: Kapitän Kai Rottschäfer geht von Bord

0

Nach 13 Jahren ist Schluss – Kapitän Kai Rottschäfer hört auf.

Nach 13 Jahren beim TuS Ferndorf hört der langjährige Kapitän und Torwart Kai Rottschäfer am Ende der Saison in der ersten Mannschaft auf. Der 34-Jährige trägt seit 2006 die Farben des Handball-Zweitligisten und wird in der kommenden Woche im Derby bei Eintracht Hagen (08. Juni) sein letztes Spiel machen.

„Natürlich fällt es mir schwer, nach so einer langen Zeit aufzuhören. Der TuS macht einfach einen sehr großen Teil meines Lebens aus. Aber der zeitliche Aufwand ist mit Job und Familie nicht mehr unter einen Hut zu bringen“, so Rottschäfer. 

Ganz aufhören wird der Torwart aber nicht: „Ich denke, dass ich dem TuS noch ein bisschen erhalten bleibe und – wenn alles klappt – in der Oberliga mit der zweiten Mannschaft weiterspiele.“

Mirza Sijaric, der sportliche Leiter: „Kai hat den TuS seit 2006 enorm mit geprägt und war immer ein wichtiger Bestandteil des Teams. Ich bin sehr froh, meinen Freund weiterhin im Verein zu haben“. 

Sijaric selbst hatte Rottschäfer 2006 mit nach Ferndorf gebracht und viele Jahre mit ihm zusammen gespielt.