lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
georg
quast

Überzeugender dritter Saisonsieg für Ferndorf II

0

Großem Freude nach dem dritten Sieg (Foto: Jürgen Klein)

Überzeugender Start-Ziel-Sieg für die Ferndorfer Reserve, die ihren dritten Erfolg feierte und den Ostwestfalen keine Chance ließ. Trainer Michael Feldmann lobte vor allem seine Außenspieler Magnus Neitsch und Jonas Haupt, die diesmal in die Bresche sprangen für weniger effektives Spiel vom Kreis. Leon Sorg mit seinen acht Treffern war eine weitere wichtige Säule im Spiel der Nordsiegerländer, die zudem vor guten Torhütern konsequent in der Deckung arbeiteten.

Der Tus ließ von Beginn an keinen Zweifel darüber aufkommen, wer hier als Sieger die Platte verlässt. Über 4:1 (8.) ging es über 10:5 (17.) zum 16:10-Pausenstand, für den im übrigen Keeper Hilmar Gudmundsson mit seinem zweiten Treffer ins verwaiste LIT-Gehäuse sorgte. Auch nach dem Wechsel hielten die Ferndorfer das Niveau hoch, waren beim 25:17 (45.) erstmals bei acht Toren Differenz angekommen, die auch am Ende den Unterschied machten. „Das war ein verdienter Erfolg“, lautete das Feldmann-Resümee nach 60 guten Ferndorfer Minuten. Nach der Totensonntags-Ruhe am kommenden Wochenende und der Spielpause in allen Klassen wegen der am ersten Advents-Wochenende beginnenden Damen-Weltmeisterschaft steht das nächste Spiel für die Ferndorfer erst am 9. Dezember beim sieglosen Schlusslicht HSG Gevelsberg/Silschede auf dem Programm.

TuS Ferndorf II – LIT Nordhemmern/Mindenerwald 34:26 (16:10).

TuS: Gudmundsson (2), Thies; Linus Michel, Klein (3), Schmidt (1), Neitsch (6), Michel Sorg (4/1), Irle (3), Mattis Michel (1), Leon Sorg (8), Haupt (4), Paul (2).

Quelle: WP.de

Fotos: Jürgen Klein