lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

Youngsters unterliegen beim Titelfavoriten

0

A-Jugendspieler Florian Schneider erzeilte vier Treffer für die Youngsters (Foto (J.Klein)

Michael Feldmann hatte seinen Jungs beim Meisterschaftsanwärter mit auf den Weg gegeben, in Abwehr und Angriff möglichst die Konsequenz an den Tag zu legen, die das Team in den vergangenen Wochen ausgezeichnet hatte. Und am Ende meinte der Coach: „Wir werden nicht enttäuscht nach Hause fahren.“ Denn vor allem in der Abwehr hatten die Ferndorfer diese Vorgaben umgesetzt. „Dass es offensiv gegen diese Abwehr schwer werden würde, war uns klar. Insofern gibt es keinen Vorwurf an die Mannschaft“, so Feldmann.

Und dennoch: Als der TuS zu Beginn der 52. Minute durch Leon Sorg auf 18:20 verkürzte, selbst den Ball eroberte, schien sich eine hoch spannende Schlussphase in Ostwestfalen anzubahnen. Doch der Versuch, das leere Bielefelder Tor anzuvisieren, misslang. Der Ball flog vorbei – und vorbei waren kurz darauf auch die Gedanken an einen weiterhin spannenden Spielverlauf. Bis zum Schlusspfiff gelang den Ferndorfern kein Treffer mehr, den Gastgebern dagegen sechs. Da hatte sich die Klasse also doch noch durchgesetzt. Allerdings musste der TuS in dieser Phase die Hinausstellungen von Karl Jonas Haupt und Florian Schneider verkraften.

In Unterzahl hatten die Nord-Siegerländer dann gegen die clevere TSG-Mannschaft keine Chance mehr. In den letzten Minuten wechselte Michael Feldmann munter durch, gönnte allen mitgereisten Akteuren – bis auf den angeschlagenen Fabian Paul – Einsatzzeiten.

Oberliga: TSG AH Bielefeld – TuS Ferndorf II 26:18 (14:9)
TuS II: Gudmundsson, Thies; L.Michel (1), Klein (2), Siegle, M. Sorg (1), Schneider (4), Irle (4), Sorg (5), Haupt (1), Rengel.

Quelle: WP.de

Fotos: J.Klein

Weitersagen.