lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
georg
mrd
quast

B-Jugend unterliegt knapp gegen Plettenberg/Werdohl 

0

Am Sonntag stand für die Jungs der B-Jugend das Duell gegen die HSV Plettenberg/Werdohl an. Nach dem ersten Saisonsieg in Hagen war die Zuversicht auf den Beginn einer Serie groß.  

Und das Spiel begann sehr verheißungsvoll für die Schützlinge von Trainer Andy Palm. Nach 4 Minuten stand eine 3:0 Führung auf der heimischen Anzeigentafel. Immer wieder wurde Noah Hosper freigespielt und er verwandelte einen Wurf nach dem anderen. Im Tor zeigte Michael Weber sein Können und vereitelte gleich mehrere gute Chancen der Gäste. Doch langsam aber sicher kamen auch die Plettenberger ins Spiel und sie konnten in der 19. Minute zum 7:7 ausgleichen. Dennoch ging es mit einer 11:9-Führung in die Kabinen. 

Wie schon in den vergangenen Spielen kamen die Ferndorfer etwas schläfrig zurück aufs Feld. Die Sauerländer gingen nach 9 gespielten Minuten in der zweiten Hälfte erstmals in Führung und konnten diese schnell auf 3 Tore ausbauen. Nach den Erfahrungen zu Saisonbeginn befürchtete man nun einen Einbruch der B-Jugend. Doch die Jungs zeigten ihr Kämpferherz und stemmten sich gegen die Niederlage. Kreisläufer Justus Lemle rackerte unermüdlich, doch auch wenn er mehrfach erst im Kreis gestoppt werden konnte, warteten die Heimfans vergeblich auf den Siebenmeterpfiff. Durch zwei Tore nach starken Einzelaktionen machte es Marc Schaumann in den letzten Minuten nochmal spannend, doch die Gäste konnten einen Ein-Tore-Vorsprung glücklich über die Zeit retten. Ein Unentschieden wäre der Partie durchaus gerecht geworden, doch auch die 19:20-Niederlage wird die Jungs nicht aus der Bahn werfen. 

Am nächsten Samstag bietet sich schon die Chance zur Wiedergutmachung. Um 16:00 Uhr sind die Nachwuchs-Dragons aus Schalksmühle zu Gast in der Dreifachhalle und die B-Jugend würde sich über zahlreiche Unterstützung sehr freuen. 

Namen und Zahlen zum Spiel: Michael Weber (TW), Noah Hosper (8/2), Paul Wagner (3/1), Justus Lemle (2), Marc Schaumann (2), Arvid Pötz (1), Liam Rehbein (1), Lennart Schipper (1), Ben Schneider (1), Lars Krämer, Niclas Schmidt, Sam Spies