lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
georg
mrd
quast

Damen: Chancenlos in Halingen

0

Archivfoto

Am Sonntag hieß es für die TuS Damen erneut ran an den Ball. Diesmal gegen den Angstgegner des TV Westfalia Halingen, welche schon in der letzten Saison einen bleibenden Eindruck hinterlassen haben.
Die Ziele für dieses Spiel waren dennoch klar: Nicht aus der Ruhe bringen lassen und wie im vorherigen Spiel mit einer extrem starken Abwehr überzeugen. Hochkonzentriert darauf, die Abwehr aufrecht zu erhalten, wurde jedoch der Angriff aus den Augen verloren, weshalb es mit einer hohen Anzahl an Fehlwürfen nach 30 min mit einem schwachen 10:2 für den Gastgeber in die Halbzeit ging.

Hier konnte selbst das sonst so ruhige Trainerteam sich nicht zurückhalten und gab den Damen einige passende Worte bezüglich des Angriffes und insbesondere den Spielzügen, welche in der ersten Halbzeit vergeblich gesucht wurden, mit in die zweite Hälfte. Dass die Worte sich zu Herzen genommen wurden, konnte man nur schwer erkennen. Zwar mehrten sich nun auch endlich die Tore auf der TuS-Seite, aber um das Spiel zu drehen, war mehr nötig als nur Tore werfen.

So beendeten die zwei Mannschaften mit einem eindeutig verdienten 22:8 Sieg für die Damen aus Halingen das Spiel und auch, wenn es den Damen des TuS Ferndorf klar war, dass dieses Spiel kein Leichtes für sie sein würde, war die Enttäuschung nach 60 min doch sehr groß.
Nichtsdestotrotz blicken sie mit neuer Motivation und einer hoffentlich besseren Einstellung in das nächste Ligaspiel am 02.11. in der eigenen Halle gegen den Selbecker TV.

Torschützen für den TuS: Thiemann (3) Kolb (3), Schöler (1), Wagner (1),