lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
georg
mrd
quast

Damen: Heimsiegesserie fortgesetzt

0

(Archivfoto: H.Burbach)

Am vergangenen Sonntag mussten sich die Damen des TuS Ferndorf sich zuhause gegen die Spielerinnen des SG Iserlohn-Sümmern durchsetzten. Und das Ziel war natürlich wie immer, einen weiteren Heimsieg erzielen und so immer noch zuhause ungeschlagen zu blieben.

Leider begann das Spiel sehr schleppend und bis zur siebten Minute lies sich auf beiden Seiten kein Tor erzielen. Doch endlich konnte das erste Tor dann auf unserer Seite verbucht werden und das Spiel kam langsam in die Gänge.

Bis zum zweiten Drittel der ersten Halbzeit konnte der TuS Ferndorf sich eine starke Führung ausbauen, die jedoch etwas unter der Torarmut in der Zeit bis zur Halbzeit leiden musste. So gingen die Mannschaften mit einem Torstand von 8:5 in die Halbzeitpause.

Das Spiel begann und wieder konnten unsere Damen mit einigen Toren in Führung gehen. Dazu muss gesagt werden, dass diese Führung nicht möglich gewesen wäre ohne eine solide Abwehr, aber vor allem nicht ohne unsere bärenstarke Torhüterin Marike Reimerz. Mit etwa fünfzehn Paraden kann man sie ohne Zweifel als Spielerin des Tages nennen.

Trotzdem schafften es die Gegnerinnen langsam sich an die TuS Ferndorferinnen heran zu kämpfen. Ärgerlicherweise wurden auch noch zwei 7 Meter Torchancen nicht genutzt und dazu gab es noch eine zwei Minuten Strafe für den TuS Ferndorf.

Trotzdem schafften es die Ferndorferinnen auf einen Endstand von 16:13 dank unserer Nummer 6 Nele Kolb, die gegen Ende doch noch alle ihrer Würfe in solide Tore verwandelte.

Für den TuS im Einsatz:
Kolb (7), Dietrich (3), Krämer (2), Schöler (2), Braselmann (1), Klinger (1), Carstensen, Rudzinski, Stötzel, Wagner, Wagner.