lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
georg
quast

Damen mit Auftaktsieg im ersten Saisonspiel

0

Freude über den ersten Sieg im ersten Spiel (Foto: H.Burbach)

„Endlich wieder Handball spielen“ waren die ersten Worte bei der Kabinenansprache vor dem ersten Heimspiel in der neuen Saison gegen die SG Ruhrtal von Trainer Christoph Stötzel.
Voll motiviert endlich wieder in der eigenen Halle auf Punktejagd zu gehen, ging es dann auch in die erste Halbzeit, wo der TuS einen ordentlichen, wenn gleich auch etwas nervösen Start hinlegte. So war es nicht verwunderlich das der Gast aus Ruhrtal über 1:2 nach 10 Minuten 3:5 in Führung lag.  Im Angriff übernahm nun Antonia Plett Verantwortung, setzte nicht nur Ihre Rückraumspielerinnen Miriam Dietrich und Rebekka Wagner in Szene, sondern belohnte sich auch selbst mit den richtigen Entscheidungen.

Über den 7:7 Ausgleich ging man in der 20 Minute zum ersten Mal mit 9:8 in Führung. Zu dem Zeitpunkt stimmte die Abwehrarbeit und auch Marike Reimertz konnte den ein oder andern Ball im Tor entschärfen. Jedoch zeigte sich in der Schlussphase der ersten Halbzeit, dass die Mannschaft noch Zeit benötigt um sich im Spielbetrieb richtig aufeinander einzuspielen. Teilweise technische Fehler, fehlenden Aggressivität sowie fehlende Abstimmung in der Abwehr und auch die ein oder andere fragwürdige Schiedsrichterentscheidung führten dazu, dass über 9:11 bis zur Halbzeit Ruhrtal auf 12:16 wegziehen konnte.

Die Halbzeitpause wurde genutzt um die Mannschschaft neu auf die 2. Halbzeit einzustellen. Trainer Michael Grebe gab die Marschrichtung und die Veränderungen für die 2. Halbzeit vor. Die Außenspielerinnen sollten aus dem Spiel genommen werden und Hanna Fick sollte für einen neuen Impuls im Tor sorgen. Diese Maßnahmen und eine nicht wiederzuerkennende, aggressive Abwehr schienen sich als genau die richtigen Impulse zu erweisen. Der eigene Ballbesitz wurde direkt genutzt um die Aufholjagd zu starten. Über 13:16 und 14:16 in der 40. Minute konnte der viel Umjubelte 16:16 Ausgleich geworfen werden. Eine glänzend aufgelegte Hanna Fick in Ihrem ersten Seniorenspiel, die am Ende 10 Paraden aufweisen konnte, hielt hier den Kasten das ein um andere Mal sauber und führte zur Verzweiflung der Angriffsbemühungen der SG Ruhrtal. „Als ich in der 46. Minute das erste Mal einen 2 Tore Vorsprung (19:17) auf der Anzeigetafel ablesen konnte, kam die Hoffnung in mir hoch, dass wir wieder ein Heimspiel gewinnen könnten. Der letzte Heimspielerfolg war schließlich eine gefühlte Ewigkeit her (15.10.2018), so Trainer Christoph Stötzel“. Als in der 58. Minute Pauline Wichmann das 22:18 markierte, war auf der Bank wie auch bei den Zuschauern die Gewissheit da, dass wird der erhoffte Heimsieg gegen einen sehr starken Gegner. Den Schlusspunkt zum 23:19 Endstand setzte Joana Schmidt, 16 Sekunden vor der Schlusssirene. Eine unglaubliche Abwehrleistung mit nur 3 Gegentoren in der 2. Halbzeit waren der Garant für den heutigen Sieg, so Michael Grebe nach dem Schlusspfiff.

Jetzt heißt es wieder neu fokussieren und die Trainingswoche gut zu nutzen, denn am kommenden Samstag geht es für die Damen auswärts zur SG TuRa Halden-Herbeck. Anwurf ist um 18 Uhr in der Sporthalle Hagen-Helfe.

Für den TuS im Einsatz: Reimertz (0-30), Fick (30-60); Plett (8), Quent (5), Dietrich (4), Schmidt (2), Wichmann (2), Etzold (1), Thiemann (1), Klinger, Schöler, Holzknecht, Wagner, Rudzinski (n.e.), Baum (n.e.)


Alle Fotos: Heiko Burbach