lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
georg
quast

Damen mit Niederlage in Attendorn

0

(Archivfoto: H. Burbach)

Unsere Ferndorferinnen gingen hochmotiviert ins Spiel und so startete dieses auch vielversprechend. Es stand in der 8. Minute 4:3 nachdem bereits dritten Tor von Antonia Plett. In den ersten 20 Minuten gab es höchstest einen 1-Tor-Abstand zwischen den beiden Mannschaften und so blieb das Spiel spannend.

Gute Täuschungen der Gegnerinnen machten aber dann doch der Abwehr Probleme, doch das konnte nach der Auszeit in der 28. Minute behoben werden. Bis zur Halbzeit war das Spiel ausgeglichen und so gingen die Damen des TuS Ferndorf mit 13:14 in die Halbzeit.
Auch in der zweiten Halbzeit blieb es ein Kopf an Kopf Rennen zwischen den Ferndorferinnen und ihren Gegnerinnen aus Attendorn. So stand es in der 40. Minute 19:19.
Trotz guten Aktionen im Angriff und einer nun stabilen Abwehr gelang es den Gegnern durch einen 7m in Führung zu gehen. Jene Führung konnten die Damen aus Attendorn bis zu einem 7-Tore-Vorsprung in der 52 Minute ausbauen. Letztendlich gelang es den Ferndorferinnen zwar den Rückstand auf vier Tore zu reduzieren, doch das reichte nicht aus und das Spiel endete mit einer Niederlage mit 26:30 für die Ferndorferinnen.
Für den TuS Ferndorf im Einsatz: Plett (8), Thiemann (10), Baccaro (2), Quent (1), Klinger (1), Dietrich (3), Schöler (1), Braselmann, Carstensen, Holzknecht, Bienhaus, Rudzinski, Reimertz, Fick