lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
georg
quast

Damen mit Sieg im ersten Derby

0

Archivfoto

Sie können es doch noch! Das erste Siegerland-Derby gegen den Verbandsliga-Absteiger RSVE Siegen entscheiden die Damen des TuS Ferndorf 25:29 für sich und überzeugen mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung.

Schöner hätte ein Derby nicht sein können. Gegen die Gastgeber aus Eiserfeld sollte endlich der erste Sieg her. Dementsprechend engagiert ging man von der ersten Minute an zur Sache und fand mit der vorgezogenen Abwehr gegen Spielmachering Vicky Scheben ein probates Mittel. Obwohl man sich anfangs mit Siegens Halblinker schwer tat, blieb die Partie stets ausgeglichen, denn vorne kam der TuS über alle Positionen zum Torerfolg. Leider schlichen sich immer wieder ein paar technische Fehler ein, die eine Führung nicht zuließen. Somit ging man mit einem 16:15 Rückstand in die Pause.

In Halbzeit 2 drehten die Damen, angeführt von Antonia Plett, nun richtig auf. Diese erwischte mit 11 Treffern einen absoluten Sahnetag, übernahm in Angriff wie Abwehr Verantwortung und brachte Siegens Torfrauen nicht nur vom Siebenmeterpunkt zur Verzweiflung. Vorne zeigte man schnellen Handball, spielte druckvoll durch und kam somit oder über Konzeptionen zum Torerfolg. In der Defensive agierte man ebenfalls auf schnelleren Beinen und im Verbund, sodass man Siegens Rückraum zu frühen und weiten Abschlüssen zwang. Im Tor hielten Pia Rudzinski und Marike Reimertz, was zu halten war und brachten ihre Vorderleute weiter auf Kurs. Statt wie in den bisherigen Partien in Hektik zu verfallen, spielte man ab der 53. Minute beim 23:27 ruhig und konzentriert weiter und ließ hier nichts mehr anbrennen, bis die Uhr am Ende ein 25:29 für den TuS anzeigte. „Das war heute eine tolle Leistung. Wir haben als Mannschaft gewonnen – jede Spielerin hat ihren Teil dazu beigetragen, den ersten Sieg nach Hause zu holen. Darauf werden wir jetzt aufbauen und auf Punktejagd gehen“, waren sich die Trainer Christoph Stötzel und Michael Grebe einig.

Kommenden Sonntag, den 15.10. steht auch schon das nächste Derby an. Zuhause empfangen die Damen dann den TVE Netphen 2. Anwurf ist um 15 Uhr in der Sporthalle Stählerwiese.
Kommt vorbei und unterstützt den TuS im Kampf um die nächsten beiden Punkte!

Für den TuS im Einsatz: Rudzinski, Reimertz; Plett (11/4), Dünhaupt (1), Seiffarth (3), Schmidt (3), Klinger (3), Wagner (1), Etzold (4), Horbrügger (3/1), Thiemann, Dietrich, Keseberg, Wichmann.