lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

Damen: Schwache Vorstellung

0

Archivfoto: H.Burbach

Die bislang schwächste Leistung zeigten die Damen des TuS Ferndorf am Samstag beim Tabellenschlusslicht SG Schalksmühle-Halver. Einer desaströsen Angriffsleistung geschuldet verlor man hier am Ende 18:14.
Dabei begann die Partie zunächst zwar ausgeglichen, aber vielversprechend. Von einen zwei-Tore-Rückstand gleich zu Beginn zeigten sich die Damen unbeeindruckt und drehten diesen innerhalb kürzester Zeit. Besonders an der gut sortierten Abwehr und einer starken Marike Reimertz im Tor bissen sich die Gastgeberinnen oftmals die Zähne aus und ließen den TuS zu einfachen Toren kommen. Diese waren auch nötig, da im aufgebauten Angriff absolut nichts zusammenlief. Bis zum Pausenstand von 7:9 behielt der TuS dennoch die Oberhand.

Die Halbzeitansprache des Trainergespannes Stötzel/Grebe war deutlich: Das Tempospiel sollte aufrecht gehalten und Konzeptionen mit Durchschlagskraft gespielt werden. Dass hier noch nichts gewonnen war, sollte sich noch zeigen…

Doch mit Wiederanpfiff schienen diese Worte wie weggeblasen. Im Angriff wirkte man schlichtweg einfallslos, spielte zwar mit Konzeptionen, suchte aber entweder einen zu frühen und ungenauen Abschluss, oder war einfach nicht bereit, die Nahtstelle zu suchen. Die Folge waren unzählige technische Fehler gepaart mit schlechtem Rückzugsverhalten, die der SG einfache Kontertore ermöglichten, sodass sich die Partie ab der 46. Minute drehte (13:12). Anstatt sich auf das bereits in der ersten Hälfte bewährte Mittel zurückzugreifen, schienen die Damen ihr Tempospiel in der Kabine vergessen zu haben. Einziger Lichtblick in dieser Phase war die 16-jährige Pauline Wichmann aus der 2. Damenmannschaft, die die gegnerische Abwehr auf Trab hielt und erneut ihr Potential unter Beweis stellte. Dank der eigenen Kopflosigkeit und Unfähigkeit mussten sich Damen des TuS Ferndorf am Ende mit 18:14 geschlagen geben.
Kommenden Sonntag, den 19.11. geht es für den TuS ins letzte (Heim-) Spiel für dieses Jahr, bevor man WM-bedingt bis zum 11.01.2018 pausieren muss. Zu Gast ist die HSG Lüdenscheid, Anwurf ist um 18 Uhr in der Sporthalle Stählerwiese. Über lautstarke Unterstützung würden sich die Damen sehr freuen!
Für den TuS im Einsatz: Reimertz, Rudzinski; Wichmann (1), Seiffarth (1), Thiemann (1), Simon (1), Etzold (2), Horbrügger (8/1), Plett, Dünhaupt, Keseberg, Schöler, Klinger, Wagner.

Weitersagen.