lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

mC2 mit Kantersieg

0

Der Start ins neue Jahr führte unsere C2-Jugend am 14.01.2017 ins winterliche Bad Berleburg. Das Hinspiel hatten die Hosper-Schützlinge bereits mit 44:6 gewonnen und so schien auch der Sieg im Rückspiel nur Formsache zu sein.

Trainer Rene Hosper musste auf Ben Schneider, Mate Hajnal und Phil Grüttner verzichten und auch Co-Trainer Rodger Rehbein konnte die Fahrt wegen Rückenproblemen nicht antreten.

Doch auch die verbliebenen 9 Spieler hatten in der Weihnachtspause nichts verlernt und bestätigten von Beginn an ihre Favoritenrolle. Auch wenn man sich in den ersten Minuten von der langsamen Spielweise der Berleburger anstecken ließ, ging man schnell mit 3:0 in Führung. Als die Wittgensteiner zum 1:3 verkürzen konnten, ahnten die Eltern auf der Tribüne noch nicht, dass es der einzige Heimtreffer in dieser Partie bleiben sollte. Die schnellen Angriffe der Gäste überforderten die Heimabwehr immer wieder und so wuchs der Vorsprung bis zur Halbzeit auf 1:18 an.

Die zweite Hälfte verlief ähnlich wie die erste. Es wurde weiter Druck ausgeübt und alle Feldspieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Trotz der Überlegenheit war es wieder schön zu sehen, dass immer der besser postierte Mitspieler gesehen und nicht eigensinnig gespielt wird. Aus einer starken Mannschaft stach heute Paul Wagner heraus, der sich wohl Uwe Gensheimer im ersten WM-Spiel zum Vorbild genommen hatte und starke 13 Treffer erzielte. Das “wichtige” 30. Tor konnte Justus Lemle markieren, der seine Mannschaftskameraden jetzt auf eine Fassbrause einladen darf.

Die Torhüter Niklas Reifenrath und Julian Neu hatten heute nicht viele Möglichkeiten sich auszuzeichnen. Dennoch war es bemerkenswert, dass es “Neu-Torwart” Julian Neu bei seinem dritten Einsatz als Torhüter gelang, seinen Kasten sauber zu halten.

Nach 50 Minuten konnte man sich mit einem nie gefährdeten 1:38-Auswärtssieg auf die rutschige Heimreise begeben.

Im Heimspiel am nächsten Sonntag gegen Olpe (22.01. um 13:00 Uhr) wird es sicher wesentlich schwerer werden die Punkte mitzunehmen.

Das Siegerteam: Niklas Reifenrath, Julain Neu, Paul Wagner (13/1), Justus Lemle (7), Liam Rehbein (5), Lennart Schipper (4),  Malin Borusiak (4), Noah Hosper (4) und Friedrich Schaub (1)


Alle Fotos: D.Reifenrath