lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
georg
mrd
quast

mB: Überraschungssieg in Plettenberg

0

Mit gemischten Gefühlen reiste unsere B-Jugend am Sonntag nach Plettenberg zum verlustpunktfreien Spitzenreiter HSG Plettenberg/Werdohl. Das Hinspiel hatte man unglücklich mit einem Tor verloren. Als die Nachricht kam, dass Torhüter Michael Weber am Vortag mit Magenproblemen flach lag und vermutlich nicht spielen kann und auch Paul Wagner aufgrund einer Erkältung nicht spielfähig ist, sank die Hoffnung auf eine erfolgreiche Auswärtsfahrt.

Auch Trainer Andy Palm hatte eine Grippe erwischt, doch er wollte seine Jungs nicht alleine lassen und „quälte“ sich mit ins Sauerland. An der Halle angekommen gab es allerdings den ersten Lichtblick. Michael Weber ging es wieder besser und er wollte seine Mitspieler nicht im Stich lassen, auch wenn er noch nicht wieder 100 %ig fit war.

In den ersten Minuten entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel und nach 8 Minuten führten die Hausherren mit 5:4. Danach schlichen sich einige Konzentrationsfehler ins Offensivspiel der Ferndorfer ein. Klare Chancen wurden liegengelassen und die aufmerksamen Gastgeber kamen immer wieder zu einfachen Ballgewinnen, die durch schnelle Gegenstöße zu einfachen Toren führten. Zudem klappten häufig die Anspiele an den Kreis nicht und die Außen wurden kaum ins Spiel einbezogen. Zur Halbzeit schien beim Stand von 16:11 schon eine Vorentscheidung gefallen zu sein.

In der Halbzeit baute Andy Palm seine Mannschaft wieder auf und seine Jungs kamen sehr konzentriert und motiviert aus der Kabine. In den ersten sieben Minuten konnten die Gastgeber nur ein Tor erzielen und Ferndorf verkürzte den Rückstand auf 3 Tore. Heimtrainer Sven Gierse nahm eine frühe Auszeit und jeder in der Halle konnte hören, was er von dem Auftritt seiner Jungs in der zweiten Halbzeit hielt. Im Gegensatz zur Heimmannschaft hatte Noah Hosper scheinbar genau zugehört und durchkreuzte den Plan der Plettenberger mit drei blitzsauberen Toren in Folge. Damit konnten die Gäste zum 17:17 ausgleichen. Im Anschluss entwickelte sich ein spannendes Spiel in dem sich keine Mannschaft entscheidend absetzen konnte. Sieben Minuten vor dem Ende lag die HSG mit 22:21 in Führung, doch durch einen Doppelschlag konnten Lennart Schipper und Justus Lemle den TuS wieder in Führung bringen. Maurice Gierse, der herausragende Spieler der Heimmannschaft, konnte kurz vor Ende mit seinem zwölften Tor letztmals ausgleichen, aber durch Tore von Marc Schaumann und den mit 14 Toren überragenden Noah Hosper konnten die mitgereisten ferndorfer Eltern den überraschenden Auswärtssieg bejubeln.

Erwähnenswert ist die bärenstarke Leistung von Torhüter Michael Weber, der die Plettenberger vor allem in der zweiten Halbzeit schier zur Verzweiflung brachte. Leider war es das letzte Spiel des tschechischen Austauschschülers Bodan Kroupa, der seinen Aufenthalt in Deutschland beendet und in die Heimat zurückkehrt.

Das siegreiche Team: Michael Weber (TW), Noah Hosper (14/5), Lennart Schipper (5), Justus Lemle (3), Marc Schaumann (3), Liam Rehbein, Lars Krämer, Niclas Schmidt, Sam Spies, Bodan Kroupa