lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
georg
quast

mB: Wichtiger Heimsieg gegen Schalksmühle

0

Die neuformierte B-Jugend des TuS Ferndorf startete nach den Osterferien in die Qualifikationsrunde. Nachdem Trainer Alex Orlov auf eigenen Wunsch mit der D2 eine jüngere Jugendmannschaft übernommen hat, konnte man mit Nils Stähler einen neuen Trainer für die Jungs gewinnen.
Unterstützt von Rodger Rehbein startete die B-Jugend mit einer (erwarteten) 19:25-Niederlage bei Top-Favorit Plettenberg/Werdohl. Trotzdem sah man gute Ansätze und die mit nur neun Spielern angetretenen Ferndorfer zogen sich achtbar aus der Affäre.

Nach zwei deutlichen Siegen gegen Eiserfeld-Siegen (32:17) und VTV Freier Grund (43:15) ging es am 19. Mai in der heimischen Dreifachhalle gegen den Dauerkonkurrenten aus Schalksmühle. Diese Duell war entscheidend für den zweiten Platz in der Kreisqualifikation, der zur Teilnahme an den Turnieren für die Oberliga-Qualifikation berechtigt.

Nach einem ausgeglichenen Beginn der Partie konnte sich Ferndorf nach 12 Minuten einen 5-Tore-Vorsprung erspielen. Aus dem Rückraum trafen Noah Hosper und Liam Rehbein und auf Außen glänzten Niclas Schmidt und Ben Schneider. Durch einige Unkonzentriertheiten und technische Fehler konnte Schalksmühle den Rückstand kurz vor der Pause auf 3 Tore reduzieren, doch Sekunden vor dem Halbzeitpfiff schaute Paul Wagner auf die Hallenuhr, schnappte sich den Ball und versenkte ihn mit einer 12-m-Fackel im Schalksmühler Gehäuse. So ging es mit 16:12 in die Pause.

In der zweiten Hälfte ging es hin und her. Mal führte Ferndorf mit 6 Toren, dann kam Schalksmühle wieder auf 3 Tore heran. In dieser Phase war es Michael Weber im Tor der Ferndorfer, der die Schalksmühler mit starken Paraden zur Verzweiflung brachte und die Führung des Hausherren sicherte. Im Angriff war es immer wieder die Achse Lennart Schipper und Paul Wagner, die von den Schalksmühlern nicht in den Griff zu kriegen war. Ab der 35.Spielminute konnten sich die Stähler-Schützlinge nach und nach absetzen und so wurde nach 50 Minuten ein absolut verdienter 32:21-Sieg bejubelt. Bemerkenswert ist die geschlossene Leistung der Heimmannschaft, in der jeder für jeden kämpft und die man wirklich als “Mannschaft” bezeichnen kann. Herauszuheben waren an diesem Sonntag Torhüter Michael Weber mit etlichen spektakulären Paraden und Rückraumspieler Paul Wagner mit 11 Treffern und sehenswerten Anspielen.

Leider zog sich Noah Hosper im heutigen Spiel eine Verletzung an der Hand zu, die sich hinterher im Krankenhaus als Anbruch des Daumens herausstellte. Wir wünschen ihm auf diesem Wege gute Besserung und eine schnelle Genesung. Leider wird er seiner Mannschaft im abschließenden Spiel beim TV Olpe und dem folgenden Turnier auf Westfalen-Ebene fehlen.

Für Ferndorf am Ball: Michael Weber (TW), Paul Wagner (11), Ben Schneider (7/1), Lennart Schipper (4), Liam Rehbein (4), Niclas Schmidt (3), Noah Hosper (2), Tim Belz (1), Lars Krämer, Chris Leon Ludwig, Marc Schaumann

Bericht: M.Wagner


Fotos: H.Burbach