lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
georg
quast

mC2: Klarer Sieg

0

10-facher Torschütze auf Ferndorfer Seite – Friedrich Schaub (Foto: D.Reifenrath)

Am Ende hieß es 38:17 für das TuS-Team beim Heimspiel gegen den Erndtebrücker HC. Dieser wehrte sich nur in den ersten 5 Minuten bis zum Stande von 3:3. Dann aber legten die Ferndorfer Jungs den Schalter um. Vor allem Paul Wagner und Friedrich Schaub, die am Ende zusammen 21 Tore erzielten, drehten mächtig auf. Sie profitierten dabei wieder einmal vom glänzenden Zusammenspiel der gesamten Mannschaft. Auch ein Timeout der Erndtebrücker änderte da wenig.

Zur Pause stand es schon 18:7 für die Jungs von Trainergespann Rodger Rehbein und René Hosper. Die Mannschaft freute sich übrigens heute über einen „neuen“ mFeldspieler: Der ehemalige Keeper Tim Belz ist wieder man Bord, hat sich jedoch entschlossen, aufs Feld zu wechseln. Und er machte seine Sache auf der Außenposition wirklich gut.
Nach dem Wiederanpfiff blieb es bei der Ferndorfer Überlegenheit. Lennart Schipper verteilte die Bälle gekonnt aus der Mitte heraus und man baute die Führung kontinuierlich aus. Zu erwähnen sei, dass der Schiedsrichter in diesem Spiel genau das tat, was man sonst manchmal im Jugendbereich vermisst. Er bestrafte konsequent, zum Beispiel auch wenn ein angreifender Spieler am Trikot gezupft wurde. Viele Gelbe Karten und zwei Minutenstrafen waren die Folge. Leidtragender war mjedoch an diesem Tag ein TuS-Spieler: Ben Schneider kassierte kurz vor Ende Rot für seine dritte Zwei Minuten-Strafe. Vielleicht tröstet ihn die Fassbrause, die Malin Borusiak auf das 30. Tor des Spiels ausgeben wird. Am Ende waren alle mit dem 38:17 Endergebnis zufrieden.
Für den TuS spielten:
Tim Belz, Malin Borusiak (5), Noah Hosper (8/1), Justus Lemle, Liam Rehbein (2), Niklas Reifenrath (TW), Friedrich Schaub (10), Lennart Schipper (1), Ben Schneider (1), Paul Wagner (11)
Nicht mitspielen konnten heute: Maté Hajnal, Julian Neu


Alle Fotos: Daniel Reifenrath