lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
georg
quast

TuS Damen erfolglos gegen TuRa Halden-Herbeck

0

Archivbild (H.Burbach)

Eine 25:17 Niederlage mussten die TuS-Damen am Samstag gegen die TuRa Halden-Herbeck 2 verkraften. Das Ziel vor Anpfiff des Spiels war klar: Es sollte ein zweiter Sieg her.

In der Abwehr lief es gar nicht, man packte zu wenig zu und ließ die Gegnerinnen einfach durch, sodass besonders der gefährliche Rückraum immer wieder eine Lücke gefunden hat, der jedes Mal zum Torerfolg führte. Im Angriff agierte man zwar konsequent, dennoch schloss man zu früh oder zu unvorbereitet ab und zeigte sich nicht als Mannschaft. Nur wenige schöne Zusammenspiele führten hier zum Torerfolg. Somit konnten die TuS-Damen die einzige Führung in dem Spiel von vier Toren verbuchen, welche auch die letzte in diesem Spiel war.
Sowohl vorne als auch hinten verlor man jegliche Nerven, sodass man mit einem nur zwei Torerückstand (14:12) in die Halbzeit ging.

Die Halbzeitansprache von Trainer Michael Grebe war klar: in der Abwehr heiß sein, früh den Gegner stören und vor allem Hanna unterstützen!

Mit Wiederanpfiff der Partie zeigten sich die TuS-Damen dann endlich wacher, packten in der Abwehr zu und eroberten sich den ein oder anderen Ball. Vorne spielte man den Ball durch und konnte auch über Einzelaktionen zum Abschluss kommen. Die Damen kämpften sich nun Tor für Tor heran, dass das Spiel wieder ausgeglichen war. Belohnt wurde dies am Ende jedoch nicht, sondern noch mit der ein oder anderen fraglichen Schiedsrichterentscheidung (2x rote Karte) untermalt. Somit konnten die Gastgeberinnen ihren Vorsprung immer weiter ausbauen.

Kommenden Samstag, den 22. September 2018, treten die TuS-Damen um 19:00 Uhr beim SV Sundern an. Bis dahin gilt es an den Stärken zu arbeiten und die Niederlage vom Wochenende wett zu machen.

Für den TuS im Einsatz: H. Fick; Wagner (1), Plett (9), Quent (5/1), Klinger (1), Thiemann (1), Baccaro, Schmidt, Schöler, Plett, Dietrich, Carstensen, Rudzinski, Wichmann (n.e.)