lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

TuS-Damen erfolgreich im zweiten Derby

0

Archivfoto

Spannung pur im zweiten Siegerland-Derby der Damen! Mit einem knappen 19:18 Sieg setzten sich die TuS-Damen am Sonntag gegen den TVE Netphen 2 durch und springen somit in der Tabelle auf den 6. Platz.

Natürlich wollte man auch im zweiten heimischen Duell wieder punkten und ging von Beginn an konzentriert zur Sache. In der Defensive stand man kompakt zusammen, sodass man ein ums andere Mal von den Ballverlusten der Gäste profitieren konnte und zu schnellen Toren kam. Leider lief es im aufgebauten Angriff nicht ganz so rund; zwar minimierte man die technischen Fehler, schloss jedoch oftmals viel zu früh und unkontrolliert ab und konnte den Vorsprung somit nicht ausbauen.  Zusätzlich tat sich der TuS nun mit der aus dem Oberliga-Team eingesetzten Elena Fiterer schwer, die den TVE auf Kurs hielt und den Gästen die 9:11 Führung zur Pause sicherte.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit schien es, als sollte man nun das Heft ganz aus der Hand geben, als man bereits nach fünf Minuten einem vier Tore Rückstand hinterherlief. Doch die Damen fingen sich wieder, Abwehrchefin Mona Lie Klinger machte es Netphens Mittelfrau nicht mehr so leicht und vorne wurde wieder konzentrierter gespielt – in der 45. Minute stand endlich der Ausgleich auf der Uhr. In dieser Phase entschärfte Marike Reimertz gleich zwei Siebenmeter und bot ihren Vorderleuten den nötigen Rückhalt. Nun wurde die Partie hauptsächlich durch eine starke Abwehrarbeit auf beiden Seiten geprägt, doch am Ende hatten die TuS-Damen das Quäntchen mehr Glück auf Ihrer Seite und holten sich bei einem Endstand von 19:18 den zweiten Sieg in Folge.

Aufgrund der anstehenden Herbstferien legt auch der Handball eine kurze Pause ein. Ihr nächstes Spiel bestreiten die Damen am 11.11. beim Aufsteiger SG Schalksmühle-Halver. Hier will man weitere zwei Punkte mit ins Siegerland nehmen. Anwurf ist um 16.30 Uhr in der Sporthalle HS Halver.

Für den TuS im Einsatz: Rudzinski, Reimertz; Plett (4/2), Dünhaupt (1), Seiffarth (2), Keseberg (1), Klinger (4), Wagner (3), Etzold (1), Horbrügger (3), Wichmann, Schmidt, Dietrich, Thiemann.

Weitersagen.