lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
georg
mrd
quast

TuS-Damen mit klarem Sieg

0

(Archivfoto: H.Burbach)

Nach langer Pause standen die ersten Damen des TuS Ferndorf wieder auf dem Feld. Das Ziel war für alle klar, an die vergangenen Siege anknüpfen und die wichtigen Punkte erkämpfen.
Klare Ansprachen des Trainerteams: Konzentriert die Leistungen abrufen, durchspielen und auf die Chancen warten.

In den ersten Spielminuten machte Lüdenscheid allerdings den ersten Treffer und ging somit in Führung. Das sollte jedoch das erste und letzte mal für die 60 Minuten sein.
Mit vielen technischen Fehlern und Unkonzentriertheiten haben die Damen vom TuS Ferndorf die Lüdenscheider Torhüterin warm geworfen.
Somit konnten sich die Damen in der ersten Halbzeit noch nicht richtig absetzen.
Nach einem Stand von 8:6 sollte der Knoten dann geplatzt sein. Die Abwehr hielt ab dem Zeitpunkt zusammen und eine starke Torwartleistung stärkte den Damen den Rücken.
Zur Halbzeit stand es somit 16:6 für unsere Damen.

In der Kabine gab es dann erneut klare Worte vom Trainerteam. Konzentrierter mit Köpfchen spielen und die Bälle ins Tor.
Gemacht getan. Mit einer sehr starken Katrin Ronge (13 Treffer) und einigen Tempogegenstößen konnten sich die Damen, trotz einiger Vergebenen Chancen am Ende mit 35:8 absetzen.
Nun heißt es volle Konzentration auf das nächste Wochenende, wo unsere Damen zum Spitzenspiel SG TuRa Halden Herbeck fahren und aus dem Hinspiel etwas gut machen müssen.
Unterstützung ist somit erwünscht!

TuS Ferndorf – HSG Lüdenscheid
Reimertz, Fick, Ronge (13), Fuhrländer (2), Wagner (3), Schneider (2), Braselmann,Klinger (1), Köppinghoff (2), Krämer (6), Gelanyi (1), Schulte (1), Schöler

Comments are closed.