lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
georg
mrd
quast

TuS-Damen vor dem Saisonstart

0

Trainer Michael Grebe, Nina Fuhrländer , Sabrina Köppinghoff, Trainer Christoph Stötzel (v.l.n.r.)

Am 5.9. um 15 Uhr startet die 1. Damenmannschaft mit einem Heimspiel gegen die 2. Vertretung der SG TuRa Halden-Herbeck. Dies wird ein besonderes Wiedersehen werden, da vor fast einem Jahr das vorletzte Ligaspiel gegen eben diesen Verein auswärts stattgefunden hat. Wie schon vor Beginn der letzten Saison, die nach nur 2 Spieltagen abgebrochen wurde, wird auch dies eine besondere Saison werden. Keiner weiß was in den kommenden Wochen noch passieren wird und so hoffen wir alle, dass wir mit dem aktuellen Infektionsschutz- und Hygienekonzept die gesamte Saison spielen können.

Wir hatten eine gefühlte Ewigkeit kein gemeinsames Training und mussten trotz diverser online und individuellen Trainingseinheiten nach dem Restart einiges aufarbeiten, so Trainer Christoph Stötzel. Die Vorbereitung verlief den Umständen entsprechend gut, trotz erheblicher Engpässe in den zur Verfügung stehenden Hallenkapazitäten. Wir haben versucht das Beste aus der Situation zu machen, erzählt Michael Grebe.

Auch dieses Jahr ein großes Dankeschön an die Handballabteilung des TuS Ferndorf und auch an die Stadt Kreuztal, dass dies so überhaupt möglich war.

Die gespielten Vorbereitungstestspiele haben uns von Spiel zu Spiel neue Erkenntnisse gebracht und wir wissen, woran wir noch arbeiten müssen. Leider kamen wir auch dieses Jahr nicht um eine schwere Verletzung herum, wir hoffen das „Cola“ bald wieder die Handballschuhe schnüren darf und uns dann wieder zur Verfügung steht. Da unser Kader aber in Summe breit aufgestellt ist und auch Katrin Ronge nach der Babypause wieder voll mit dabei ist, sind wir guter Dinge die hoch gesteckten Ziele für die kommende Saison zu erreichen, berichtet Christoph Stötzel.

Über gleich zwei Neuzugänge freuen sich die beiden Trainer, denn mit Nina Fuhrländer (ehemals HSG Dilltal) und Sabrina Köppinghoff (ehemals DJK Oespel Kley) verstärken zwei junge Spielerinnen den TuS Kader. Wir sind froh das sich die beiden Mädels so schnell, in der kurzen Vorbereitungsphase, in die Mannschaft integrieren konnten und sind sehr gespannt auf ihren ersten Auftritt in der runderneuerten Halle „Hölle Stählerwiese“.

Comments are closed.