lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
georg
quast

Ferndorf II verliert in Hamm

0

Auch 8/1 Treffer von Leon Sorg reichten nicht zum Sieg gegen seinen Bruder Michel und den ASV Hamm-Westfalen (Foto: J.Klein)

Hamm. So echt dran geglaubt, beim Tabellenzweiten ASV Hamm-Westfalen II etwas zu holen, hatte die Reserve des TuS Ferndorf nicht. Mit der 25:31 (10:13)-Niederlage wurde das bestätigt. Trainer Michael Feldmann fehlten im Rückraum die Dienste von Kai Ronge sowie auf dem Flügel die eines Erik Irle. Zwar mussten auch die Gastgeber einige Ausfälle verkraften, doch besaßen sie die besser bestückte Bank, so dass gut durchgewechselt werden konnte. „Ein gutes Spiel“, so Feldmann, „war es von beiden Seiten nicht. Wir haben mehr Fehler gemacht, dumme dazu, so dass die Niederlage verdient ist.“

In Hamm kam der TuS lediglich beim 4:3 (10.) mal näher an den Gastgeber heran, ansonsten waren die Rückstände stets deutlich. Hamm zog bis zur 16. Minute auf 8:3 davon. Bei den 10:8 drei Minuten vor der Pause war noch mal so was wie Tuchfühlung erkennbar, doch nach dem Wechsel wurden die Unterschiede deutlich. Beim 21:13 nach 40 Minuten war alles klar.

Die Ferndorfer Zweite will die Saison nach dem rechnerisch geschafften Klassenerhalt nicht abschreiben. „Eine paar Punkte sollen schon noch heraus springen“, hat Feldmann vor allem die noch anstehenden Heimspiele im Auge. Nutzen will er vor allem die Zeit, um die jungen Spieler allmählich an die Oberliga-Gangart zu gewöhnen, denn darin besteht nun mal die Hauptaufgabe des Trainers.

TuS II: Hottgenroth, Broszinski; John (2), Dischereit (1), Florian Schneider (1), von Mende, Leon Sorg (8/1), Klein (5/1), Baust (4/2), Linus Michel (3), Rengel (1). 

Quelle: WR