lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
georg
mrd
quast

Heimsieg für Oberligist TuS Ferndorf II

0

Kevin John steuerte 8 Treffer zum Sieg bei (Foto: J.Klein)

Die Ferndorfer Reserve hat mit dem 31:28 (16:12) gegen den weiter schwer kriselnden HTV Hemer den Klassenerhalt vorzeitig unter Dach und Fach gebracht – und das als jüngstes Team der Liga.

Rundum zufrieden war Trainer Michael Feldmann allerdings nicht: „Der Gegner hat die letzte Einstellung vermissen lassen, und wir haben uns davon zunächst einschläfern lassen.“ Seine Mannschaft brachte wenig Tempo in ihre Aktionen, lag deshalb auch hinten, ehe ein Zwischenspurt von 5:7 zum 9:7 in der 16:12-Halbzeitführung mündete. Die wichtigste Stellschraube war die Umstellung von einer 6:0- auf eine 3:2:1-Deckung.

Die Kreuztaler blieben auch in der zweiten Halbzeit stets mit mindestens drei Treffern vorne, verpassten jedoch eine Vorentscheidung, „weil wir da in einigen Szenen ziemlichen Murks gespielt haben.“ So blieb es bis zum Ende ein Tanz auf der Rasierklinge, sorgte erst der Doppelschlag on Kevin John zum 27:22 für entspannte Ferndorfer Gesichter. Eine starke zweite Halbzeit zeigte auch Kreisläufer Jan Niklas Klein, dem am Ende sechs Tore gelangen.

TuS Ferndorf II: Hottgenroth, Broszinski – John (7), Siegle, F. Schneider, Irle (6), Dischereit, von Mende, Sorg (1), Klein (6/1), Baust, Ronge (8/5), L. Michel (3), Rengel. 

Quelle: WR