lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
georg
quast

TuS Ferndorf II gewinnt 25:24 in Möllbergen

0

Das entscheidende Tor erzielte Leon Sorg (Foto: J.Klein)

In allerletzter Sekunde bringt der Wurf von Leon Sorg der Ferndorfer TuS-Reserve zwei Oberliga-Punkte beim TuS Möllbergen -tief im Norden des Bundeslandes.

25:24 (14:10) heißt es am Ende für das Team von Trainer Michael Feldmann, der sich erfreut zeigte über die gute Abwehrleistung des jungen Teams, aber auch einige „dumme Aktionen“ bemängelte, die die Mannschaft fast um den Lohn gebracht hätte.

Die Vier-Tore-Führung zur Pause war im Verlauf der zweiten Hälfte noch ausgebaut worden, betrug bei den 16:11 (34.) fünf Toren. Doch die Ferndorfer erlaubten es den Gastgebern jetzt immer häufiger, ihnen auf den Pelz zu rücken. 17:15 hieß es noch in der 38., 19:17 in der 40. Und prompt dann eben 24:24 in der 60., als die Situationsich zuspitzte und sogar die Niederlage drohte. Nachdem Arne Kämpfer für die Möllbergener ausgeglichen hatte, der TuS in Ballbesitz war, nahm Michael Feldmann die Auszeit. „Wir wollten eigentlich wenigstens diesen einen Punkt festhalten, gar nicht mehr das Risiko eines Fehlwurfes und Ballverlustes eingehen“, so der Coach. Als aber der Sekundenzeiger gegen Partie-Ende vorrückte und Leon Sorg am Kreis die Chance bekam, musste sie auch genutzt werden. Letzte Aktion, letztes Tor – der Sieg für den TuS.

Ferndorf: Hottgernroth, Broszinski – John (3), Mattis Michel (8/4), Neitsch (4), Sorg (4), Ronge (1), Linus Michel (5/1), Jakob Rengel, Sören Dischereit, Jan Niklas Klein, Florian Schneider, Jonas Haupt, Philipp Pfeil

Quelle: WR


Fotos: J. Klein