lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
georg
mrd
quast

TuS Youngsters deklassieren SuS Oberaden und geben Entwarnung

0

Nach seiner Platzwunde im letzten Heimspiel wieder dabei – Kai Ronge (Foto: J.Klein

Am Sonntag dürfte Ferndorfs „zweite Welle“ endgültig den Klassenerhalt eingetütet und damit das eigene Ziel vorzeigt erreicht haben. Der Tabellenletzte SuS Oberaden war für die mit den U23-Zweitliga-Spielern Magnus Neitsch und Mattis Michel kein allzu hohes Hindernis. Nach 60 einseitigen Minuten hieß es 30:18 (16:11) für die Mannschaft von Michael Feldmann, der der restlichen Saison jetzt gelassen entgegen sehen kann: „Ich denke, dass wir den Klassenerhalt jetzt sicher haben. Und das schon im Februar…“

Der Erfolg ging Ferndorf deshalb leicht von der Hand, weil bei Oberaden mehrere Spieler aus dem Stamm-Kader fehlten. Vor allem der Rückraum war arg gerupft und konnte auch Spielertrainer Alex Katsigiannis wegen Wadenproblemen nicht ins Geschehen eingreifen. Weil Michael Feldmann dagegen aus dem Vollen schöpfen konnte, entwickelte sich das Spiel schnell zu Gunsten des TuS Ferndorf, der konzentriert begann und schon nach einer guten Viertelstunde auf 12:4 enteilt war. In die Pause ging es allerdings „nur“ mit einem Fünf-Tore-Polster.

Als die „jungen Wilden“ nach Wiederbeginn aus dem 18:12 in Windeseile ein 24:13 machten, resignierten die tapferen Gäste endgültig. „Hinten heraus hatte es den Charakter eines Freundschaftsspiels“, sagte Michael Feldmann, der den klaren Vorsprung zu vielen Wechselspielchen nutzte. Über 26:15 (49.) und 29:17 (56.) blieb die TuS-Reserve stets Herr der Lage

Ferndorf: Hottgernroth, Rogalla – John (3), F.Schneider (2), Irle(1), Dischereit, M.Michel (4), Neitsch (6), Sorg (1), Klein (2), von Mende (1), Ronge (6/3), L.Michel (3), Baust (1)

Quelle: WR

Alle Fotos: J.Klein