lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
georg
mrd
quast

mA: Niederlage bei der JSG Hesselteich-Loxten

0

(Archivfoto: TuS Ferndorf)

Den Schwung des letzten Heimspielerfolges konnte die Ferndorfer A-Jugend leider nicht mitnehmen und unterlag beim neuen Tabellenführer der Oberliga Westfalen, der JSG Hesselteich-Loxten, letztendlich deutlich mit 36:25 (20:14).

Zwar ging die älteste Nachwuchsmannschaft des TuS durch Verletzungen, Krankheit und schulischen Verpflichtungen ersatzgeschwächt ins Spiel gegen die heimische JSG, dies wird aber Coach Andy Palm und Betreuer Winfried Schönauer als alleinige Begründung für die gezeigte Leistung nicht reichen.

Von Beginn an rannte man einem Rückstand hinterher, der bis zum Halbzeitpfiff auf 6 Tore anwuchs. Durch alle Mannschaftsteile hinweg leistete man sich zu viele Fehler, im Angriff wie auch in der Abwehr. Am ehesten war noch Torhüter Lukas Trojak eine gute Leistung zu bescheinigen, er landete am Ende bei einer Quote von 35 % gehaltener Würfe.

Nach der Halbzeit keimte beim mitgereisten TuS-Anhang noch einmal Hoffnung auf, als ein 4:0-Lauf die Palm-Truppe auf 20:18 (35. Min.) heranbrachte. Der Gastgeber zog daraufhin das Tempo wieder an, und kam über 28:22 (46. Min.) zu einem zwar um einige Tore zu hohen, aber dennoch verdienten 36:25 Heimsieg.

Der Ferndorfer A-Jugend bleibt zwar der Trost gegen den neuen Tabellenführer verloren zu haben, selber rutscht man aber durch diese Niederlage auf den 8. Tabellenplatz ab (Tabelle). Am kommenden Samstag trifft der TuS zum Abschluss der Hinrunde in der „Stählerwiese“ auf die JSG HLZ Ahlen. Anpfiff der Partie ist um 16.00 Uhr.

Für den TuS Ferndorf spielten:

Lukas Trojak (8 Paraden), Nils Eickholt (4 Paraden), Dario Barth (6/2), Maximilian Stenger (5), Finn Wilden (4), Benjamin Seifert (3), Antony Hudak-Domokos (3), Jonas Fick (2), Leander von Mende (2), Jonas Clemens und David Schönauer