lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
georg
quast

mC: Tabellenführer zu stark

0

Zu Gast waren heute in der Stählerwiese die Jungs der SG Schalksmühle-Halver Juniors, die ihre mersten beiden Saisonspiele mit 36:25 und 34:25 deutlich gewonnen hatten und somit von der Tabellenspitze winken. Man ging also mit Respekt in diese Partie, und so ist es vielleicht auch zu erklären, dass gerade in der Anfangsphase viele Pässe leichtfertig in den Armen des Gegners landeten.

Die 1:0 Führung sollte also die erste und letzte in diesem Match sein! René Hosper versuchte, mit einer schnellen Auszeit beim Stande von 1:6 die Jungs aus Ihrer Starre zu erwecken, was auch teilweise gelang. Vielleicht also zuerst das Positive dieses Matches: Tim Belz, lange Jahre Torhüter dieser Jugend, konnte sich beim 3:7 mit einem wunderschönen Tor auch das erste Mal in die Feldspieler-Torschützenliste eintragen!

Für eine weitere Premiere sorgte Marc Schaumann – zum jüngeren Jahrgang 2004 gehörend – erstmals in der C-Jugend eingesetzt wurde und auch sofort 2 Treffer beisteuerte. Ebenso sehenswert die beiden Tore durch unseren Flügelflitzer Malin Borusiak. Es hat sich niemand ernsthaft verletzt.

AAABER, durch die Ballverluste ermöglichte man den körperlich einfach stärkeren Gästen wiederholt Tempogegenstöße, und diese ließen sich nicht zwei Mal bitten und nutzten diese Chancen gnadenlos aus. Die Torhüter Niklas Reifenrath in der ersten und Julian Neu in der zweiten Hälfte machten ihre Sache sehr ordentlich, hatten aber gegen die guten Angriffe einfach keine Chance.

So ging es mit einem Rückstand von 9:15 in die Pause. Nach 35 Minuten konnte der Abstand immerhin auf 5 Tore verkürzt werden ( 11:16) und Julian hielt sogar einen 7-Meter,aber danach zogen die Schalksmühler leider immer weiter davon.

Allein Kai Lüsebrink, den die meisten unserer Jungs aus der Kreisauswahl kennen, konnte 12 Tore zum gegnerischen Erfolg beisteuern. Die Tatsache, dass die personelle Besetzung heute zudem noch sehr dünn war (Liam Rehbein krank, Friedrich Schaub verhindert, Paul Wagner angeschlagen), machte das Ganze nicht gerade einfacher und die Jungs waren einfach platt, da es kaum Wechselmöglichkeiten gab. So zog der Gegner vom 13:22 in der 45. Minute auf schließlich noch 16:27 Endstand davon, aber vollkommen verdient.

Nicht einmal den Schiedsrichtern konnte man die Schuld in die Schuhe schieben, diese waren sehr aufmerksam und hatten das Spiel jederzeit im Griff!
Unsere Jungs müssen einfach noch etwas robuster, etwas aufmerksamer und dann auch etwas selbstbewusster werden und so verbuchen wir das heutige Spiel unter dem Stichwort:
“Horizonterweiterung”.
Am 1.10.17 haben die Jungs vielleicht eine Chance, da geht es gegen den derzeitigen Tabellenletzten Hagen. Herzliche Einladung also für den 1.10.17 um 13 Uhr in die 3-fach-Halle!

Für den TuS spielten heute:
Malin Borusiak (2), Noah Hosper (3/3), Justus Lemle (3), Julian Neu (TW), Niklas Reifenrath (TW), Ben Schneider (1), Paul Wagner (2), Tim Belz (1), Lennart Schipper (2), Marc Schaumann (2)