lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
georg
mrd
quast

Bis mindestens 30. Mai kein weiterer Sportbetrieb

0

Nach der Ankündigung der Politik, den Sportbetrieb in Vereinen reduziert und unter strengen Voraussetzungen wieder möglich zu machen, ist der TuS Ferndorf sowohl mit den Sportverbänden von Stadt, Kreis und Land, als auch mit den Nachbarvereinen innerhalb der Stadt Kreuztal in engem Kontakt.

Weitere Informationen zu Rahmenbedingungen und Hygienevoraussetzungen für eine stark reglementierte Aufnahme des Sportbetriebes sollen in der kommenden Woche von den relevanten Stellen an die Vereine gehen.

Da der größte Teil des Sportangebotes des TuS Ferndorf allerdings Räumlichkeiten bzw. die Nutzung einer Sporthalle bedingt, ist eine Durchführung erster Übungs- und Trainingsstunden leider noch nicht möglich.

Die städtischen Sportstätten, insbesondere die Sporthallen, sind weiterhin bis einschließlich 30. Mai 2020 gesperrt. Daher werden wir zumindest bis zu diesem Termin ein reduziertes Sportangebot nicht anbieten können.

Es ist selbstverständlich, dass wir in einer solchen Situation die ausführlichen Informationen der Politik und auch die Terminierung und Rahmenbedingungen für die Öffnung und Nutzung der Sportstätten abwarten müssen.

Sobald wir weitere, aktuelle Informationen erhalten, werden wir diese über unsere Medien kommunizieren.

Einen Lichtblick gibt es in dieser schwierigen Zeit, denn Im Freiluftbereich konnte die Tennisabteilung des TuS Ferndorf die Plätze in Irlenhecken wieder öffnen (Freiluftsport) und gemäß des Hygiene- und Abstands-Konzeptes der Abteilung den Einzelbetrieb wieder aufnehmen. Duschen, Umkleidebereiche und der Gastrobereich bleiben allerdings geschlossen.