lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
georg
mrd
quast

Limitiertes Sitzplatzangebot beim ersten Heimspiel

0

Nun steht es fest: zum ersten Heimspiel des TuS Ferndorf in der neuen Saison am kommenden Samstag gegen den EHV Aue sind 463 Zuschauer zugelassen. Die entsprechende Genehmigung wurde heute vom Gesundheitsamt des Kreises Siegen-Wittgenstein und der Stadt Kreuztal erteilt. Bei insgesamt rund 570 Dauerkartenbestellungen kommt leider nicht jeder TuS-Fan in den Genuss, das erste Heimspiel in der Halle sehen zu können. Daher musste eine entsprechende Auswahl getroffen werden, die dem Gebot der Fairness und Gleichbehandlung folgt, sodass beim nächsten Heimspiel alle Fans, die diesmal nicht zum Zuge gekommen sind, dabei sein werden (vorbehaltlich der behördlichen Genehmigung)

Die Dauerkarteninhaber, die das Spiel gegen den EHV Aue live in der ausgebauten und modernisierten Sporthalle Stählerwiese verfolgen dürfen, werden am Donnerstag per E-Mail vom Ticket-Dienstleister des TuS, Pro-Ticket, über ihren konkreten Sitzplatz informiert. Diejenigen Zuschauer, bei denen keine E-Mail-Adresse hinterlegt ist, werden am Donnerstag telefonisch kontaktiert.


Sollten Sie verhindert sein, ist die Übertragung Ihrer Dauerkarte an eine andere Person natürlich möglich.
Hierfür ist es allerdings zwingend notwendig, dem TuS Ferndorf dies mitzuteilen (Rückverfolgung gemäß Corona Infektions- und Hygienekonzept).
Bitte nutzen Sie dafür das DK-Übertragungsformular:

>>> DK-Übertrragungsformular

Ohne diese namentliche Übertragung ist ein Einlass zum Spiel nicht erlaubt!


Es gelten folgende Hygiene-Vorschriften, die unbedingt zu beachten sind:

  • Geeignete Mund-Nasen-Bedeckung ist in der Halle zwingend zu tragen.
  • Der Abstand von 1,5 m ist einzuhalten.
  • Das Betreten der Halle mit Krankheitssymptomen ist untersagt.
  • Nur freigegebene Sitze sind zu nutzen.
  • Der Wegeführung auf dem Boden ist zu folgen.
  • Die Zuschauer verlassen die Halle nacheinander, so dass keine größeren Menschenansammlungen vor den Ausgängen entstehen.
  • Den Anweisungen des Ordner-Personals ist unbedingt Folge zu leisten; die Ordner sind berechtigt vom Hausrecht Gebrauch zu machen.
  • Der Einlass in die Sporthalle beginnt am Samstag um 18 Uhr. Alle Zuschauer werden gebeten, bis 19:15 Uhr ihre Plätze einzunehmen.

Der TuS Ferndorf bedankt sich bei der Stadt Kreuztal und dem Gesundheitsamt des Kreises Siegen-Wittgenstein ganz herzlich für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit.