lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
georg
mrd
quast

Niederlage in Essen – TuS fehlt die Konstanz im Spiel

0

Foto: Dennis Ewert

Der TuS Ferndorf hatte sich für die Reise nach Essen einiges vorgenommen, denn der Punktgewinn in der vergangen Woche war gut für das Selbstvertrauen der jungen Mannschaft. So agierte der TuS zu Beginn auch konzentriert, lieferte ein Spiel auf Augenhöhe und bot dem Favoriten, TUSEM Essen, Paroli. Jörn Persson auf Mitte, sowie Lukas Siegler und Andreas Bornemann im Rückraum vermochten es immer wieder, die Mannen von der Magarethenhöhe vor Probleme zu stellen. Auch die Einwechselung von Simon Strakeljahn fruchtete, denn der Rechtshänder setzte sich zweimal hintereinander mit zwei Treffern gut ín Szene.
Doch nach dem 11:10 in der 26. Minute waren die Siegerländer nicht konsequent genug im Abschluss. Drei Fehlwürfe von den Außenpositionen eröffnete den Essenern die Möglichkeit, zur Halbzeit das 14:10 zu erzielen.


Direkt zu Beginn von Hälfte zwei setzte sich dieser Trend fort, innerhalb von drei Minuten zog das Team von Jamal Naji unter anderem durch zwei Treffer von Eloy Morante Maldonado auf 17:11 (33. Min.) davon. Acht Minuten später zeigte die Anzeigetafel das 23:15 für die Gastgeber – das Spiel schien entschieden. Allerdings fing sich das Ferndorfer Team nun und kämpfte sich heran. Einige Paraden von Torhüter Tim Hottgenroth und Tore von Lukas Siegler, Rutger ten Felde und Tim Rüdiger und in der 53. Minute stand es nur noch 26:22 für Essen. Doch der TuS konnte sich die bietenden Chancen nicht nutzen und vergab in dieser wichtigen Phase unter anderem auch einen Siebenmeter. Zwei Tore auf der Gegenseite durch Justin Müller und Dimitri Ignatow besiegelten dann das Schicksal des Andersson Teams. Am Ende eine 30:23 Niederlage gegen einen der Aufstiegsaspiraten der 2. Handball Bundesliga.

Tore Für Ferndorf: Siegler (5), Ten Velde (5/2), Bornemann (4), Strakeljahn, Voss-Fels, Persson (je 2) Michel, Rüdiger, Duvancic (je 1)

Comments are closed.