lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
georg
mrd
quast

TuS am Mittwoch bei TuSEM Essen

0

Englische Woche in der 2. Handball Bundesliga heißt 3 Spiele in acht Tagen. Nach dem guten Spiel mit dem Remis, am vergangenen Samstag gegen den TV Großwallstadt, reist der TuS am Mittwoch zum TuSEM nach Essen.

Unabhängig von dem anstehenden Spiel am Mittwoch gab es aus dem Lager des TV Großwallstadt, Gegner unseres Teams am vergangenen Samstag, unangenehme Nachrichten. Wie der Verein heute auf seiner Website bekannt gibt, sind mittlerweile einige Spieler des Kaders positiv auf das Corona Virus getestet worden und befinden sich in Quarantäne und das anstehende Spiel gegen Lübeck wurde verlegt. Aus diesem Grunde unterzogen sich auch die Spieler des TuS Ferndorf heute einem Antigen-Schnelltest, der bei allen negativ ausfiel.


Aber nun zum anstehenden Spiel in Essen. Das wird ein ganz anderes Spiel für die Ferndorfer als am Samstag, denn die Essener sind bekannt für ihr schnelles und bewegliches Spiel, welches sie bereits im vergangenen Jahr in der 1. Bundesliga praktiziert haben. Trainer Jamal Naji, der in der kommenden Saison Trainer des Bergischen HC wird, kann auf eine eingespielte und personell ausgeglichene Mannschaft zurückgreifen und steht mit 11:3 Punkten momentan auf Platz drei der Zweitliga-Tabelle.
Bei den Top-Scorern der Essener führt Linksaußen Noah Beyer mit 31 Treffern vor Eloy Morante Maldonado mit 27 erzielten Toren.

Trainer Robert Andersson weiß um die Stärke der Essener: „Wir treffen am Mittwoch auf einen guten Gegner, der sich in den letzten Jahren enorm entwickelt hat. Gute, schnelle Spieler auf fast jeder Position, die alle ein gutes Eins-gegen-Eins-Verhalten aufweisen, ein starkes Umschaltspiel beherrschen und permanent in die Tiefe gehen. Daher müssen wir einhundert Prozent geben, um dort zu bestehen. Aber wir haben auch in der Vorbereitung in Essen ein gutes Spiel gezeigt, das wollen wir unbedingt wiederholen und unseren Aufwärtstrend fortsetzen.“

Ferndorf selbst hat sich am letzten Wochenende Beim Unentschieden gegen Großwallstadt ein Stück Selbstvertrauen zurückgeholt, dennoch wird eine weitere Leistungssteigerung nötig sein, um in Essen etwas zählbares mitzunehmen.

Comments are closed.