lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
georg
mrd
quast

TuS Ferndorf landet spektakulären Transfercoup

0

Handball-Zweitligist TuS Ferndorf ist auf der Suche nach der dringend benötigten Verstärkung im Kampf um den Klassenerhalt fündig geworden. Vom HC Elbflorenz kommt der österreichische Nationalspieler Christoph Neuhold, der einen Vertrag bis zum Saisonende unterschrieben hat, ins Siegerland. Der 27-jährige Rückraumspieler wechselte im letzten Sommer vom HSC Coburg in die sächsische Metropole, hatte dort aber zuletzt recht wenig Spieleinsätze.

„Mit Christoph Neuhold kommt ein sehr erfahrener Spieler zu uns, der uns sowohl im Angriff als auch in der Abwehr sofort weiterhelfen wird. Er ist genau der Spielertyp, den wir gesucht haben, um unserer Mannschaft die Verstärkung zu geben, die sie im Kampf um den Klassenerhalt in der zweithöchsten deutschen Spielklasse benötigt,“ freut sich Ferndorfs Geschäftsführer und Sportlicher Leiter Mirza Sijaric´ über den überraschenden Transfer-Coup. „Mein großer Dank geht an Elbflorenz-Manager Karsten Wöhler, Berater Frank Schoppe sowie Rechtsanwalt Helge Käding, die den Wechsel in kürzester Zeit ermöglicht haben und dafür gesorgt haben, dass Christoph Neuhold bereits am Samstag beim Rückrundenauftakt gegen den ThSV Eisenach spielberechtigt ist,“ so Sijaric´ weiter.

Auch der Österreicher freut sich auf die neue Herausforderung: „Für mich persönlich ist das in meiner momentanen Situation eine sehr gute Möglichkeit, wieder Spielpraxis zu sammeln. Deshalb bin ich beiden Vereinen auch sehr dankbar, dass sie mir diese Chance ermöglichen. Ich werde natürlich alles geben, um mit dem TuS Ferndorf die notwendigen Siege und Punkte für das große Ziel Klassenerhalt einfahren zu können.“

„Ein herzliches Dankeschön gilt unseren Partnern und Sponsoren, die mit ihren Zusagen einen ganz wichtigen Beitrag zur Realisierung des Transfers leisten,“  ergänzt TuS-Geschäftsführer Dirk Stenger.

Comments are closed.