Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

TuS Ferndorf und Dormagen trennen sich 28:28

0
TuS Ferndorf - Bayer Dormagen

Andi Heyme war Aktivposten am Kreis und erzielte zwei Treffer (Foto: Schaumann)

Es war mal wieder ein Spiel, welches alles zu bieten hatte – Emotionen, Dramatik und Spannung. Doch der Reihe nach. Das Team von Trainer Michael Lerscht begann konzentriert in Abwehr und Angriff und hatte einen starken Rückhalt in Torhüter Lucas Puhl. Auch die Achse Basic, Koke und Heyme am Kreis setzte immer wieder Akzente und der erneut treffsichere Daniel Mestrum sorgten für eine Führung, die bis zum Pausentee auf 17:12 anwuchs.

Die ersten 10 Minuten nach Wiederanpfiff gehörten dann erneut dem TuS. Nach Treffern von Daniel Mestrum, Marijan Basic und Florrian Baumgärtner konnten die Ferndorfer in der 35. Minute einen 7-Tore-Vorsprung (20:13) herauswerfen – eine scheinbare Vorentscheidung.

presenter3_lindenschmidt
Doch plötzlich kam ein Bruch ins Ferndorfer Spiel. Dormagens Trainer Jörg Bohmann stellte die Deckung um und agierte mit einer mannbezogenen Deckung gegen Marijan Basic und teilweise auch gegen Alex Koke. Hochkarätige Chancen wurden vergeben und individuelle Fehler waren Grund für acht lange Minuten ohne Ferndorfer Tor.

In Minute 53 waren die Dormagener erstmalig mit zwei Toren in Führung (24:26) – der TuS schien am Boden. Doch wie so oft zeigte sich bei den Ferndorfern der Kampfeswillen. Florian Baumgärtner konnte in der 57. Minute den vielumjubelten 28:28 Ausgleich erzielen, der bis zum Abpfiff Bestand haben sollte.

„Wir haben einen Punkt erzielt, aber auch einen verloren. Das haben wir uns als Kollektiv selbst zuzuschreiben, da nehme ich mich nie aus. Dennoch muss ich meiner Mannschaft ein Kompliment machen. Es war eine anstrengende Hinrunde mit vielen Nackenschlägen. Diese haben wir immer wieder weggesteckt und ich glaube, dass wir jetzt 16 Punkte haben hätte uns vor Saisonbeginn auch keiner zugetraut. Aber dennoch ist jetzt hoch Zeit für eine Pause, die sollen die Jungs genießen bevor es in der zwieten Januarwoche weitergeht.“ sagte ein sichtlich unzufriedener Michael Lerscht.

Jörg Bohmann war zufrieden mit dem Punkt:“Ich muss meiner Mannschaft ein Kompliment machen. Nach sieben Toren Rückstand zurückzukommen und das hier in Kreuztal, das ist schon toll.“

TuS Ferndorf – TSV Bayer Dormagen 28:28 (17:12)
Zuschauer: 1095

Torschützen: Mestrum (10/5), Basic (5), Baumgärtner (5), Schneider (2), Heyme (2), Volentics (2), Koke (1), Trivic (1)


 

Fotos: Horst Schaumann

Weitersagen.