Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

TuS will Ferndorfs Festung ausbauen

0
Julian Schneider will auch gegen Bad Schwartau wieder treffen.

Julian Schneider will auch gegen Bad Schwartau wieder treffen. (Foto: Schaumann)

Bereits am Freitagabend steigt für den TuS Ferndorf das nächste Heimspiel in der 2. Handball-Bundesliga. Die Ferndorfer empfangen ab 20 Uhr den VfL Bad Schwartau in der Kreuztaler Stählerwiese. Das Spiel wird ein echter Härtetest für die durchaus gelungen in die Saison gestarteten Aufsteiger aus dem Siegerland. Der VfL spielt seit 2008 in der 2. Bundesliga, steht derzeit auf dem 13. Tabellenplatz und hat zuletzt souverän bei dem SV Hamm/Westfalen gewonnen (30:23). Mit Torge Greve hat man einen ehemaligen Profi an der Seitenlinie, der seit 2012 die Zügel in Bad Schwartau in der Hand hat. Bester Torschütze in dieser Saison ist Spielmacher Daniel Pankofer, der aktuell 24 Treffer auf dem Konto hat. Er ist auch der etatmäßige Siebenmeter-Schütze der Ostholsteiner (Bad Schwartau grenzt unmittelbar an die Stadt Lübeck). 

presenter3_lindenschmidt
Der TuS hat selbstverständlich großen Respekt vor dem VfL – darf aber durchaus mit Selbstbewusstsein in die Partie gehen. Immerhin hat das Lerscht-Team beide Saisonsiege bisher vor heimischem Publikum geholt. “Es wäre schön, wenn wir diese Mini-Serie noch ein bisschen weiter ausbauen könnten. Wir sind motiviert und voller Enthusiasmus, das anzugehen”, lässt der Trainer verlauten und dabei die positive Anspannung für das Spiel durchklingen. Einen Tag weniger als sonst hat der 31-Jährige, um seine Mannschaft auf das Spiel vorzubereiten – immerhin steigt diese Heimspiel am Doppelspieltags-Wochenende bereits am Freitagabend. Die Vorbereitung leidet darunter indes nicht: “Es gibt für uns viele Schlüssel zu diesem Spiel. Wichtig wird wieder eine stabile Defensive sein und dass wir die Kleingruppen gewinnen. Eins gegen eins, zwei gegen zwei – wenn wir diese Duelle in hoher Stückzahl gewinnen, können wir daraus vielleicht Kapital in Form von schnellen Angriffen schlagen”, gibt Lerscht Einblick in den Matchplan.

Personell stehen den Ferndorfern zum ersten Man in dieser Spielzeit sämtliche Akteure zur Verfügung, auch Lucas Schneider kann spielen – der Linkshänder hatte in dieser Woche angeschlagen (Fußgelenk) nur ein Training mit den Kollegen absolvieren können, sein Einsatz ist aber nicht gefährdet. Anwurf im Spiel des TuS Ferndorf gegen den VfL Bad Schwartau ist am Freitag (25. September) um 20 Uhr in Kreuztal.

Weitersagen.