Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

Damen: Siegesserie bleibt bestehen

0

Im vorletzten Heimspiel des Jahres konnten sich die Ferndorfer Damen über einen Sieg gegen den HV Sundern und somit über zwei weitere Punkte freuen. Mit Vollgas startete das Kania-Team ins Spiel und sorgte mit schnellen Toren bereits nach kurzer Spielzeit für deutliche Ergebnisse.
So zog man vor der Pause von einem 5:1 über ein 12:6 bis hin zum Halbzeitstand von 18:10 davon und ließ den Gästen kaum eine Chance. Diesen Tordrang wollten die Damen natürlich auch in Halbzeit zwei beibehalten, doch bot sich den Zuschauern hier förmlich ein Trauerspiel an Torchancen. Scheinbar hatte man die Abwehrarbeit in der Kabine gelassen, denn man lud die Gäste nun zum Tore werfen ein. Im Angriff durchgespielte Konzeptionen scheiterten in unkonzentrierten Abschlüssen, landeten im Nirgendwo oder wurden von der nun immer mehr ins Spiel gebrachten Gäste-Torfrau pariert.

Einzig Ferndorfs Torfrau Pia Rudzinski behielt Nerven und glänzte mit einigen wichtigen Paraden. So arbeiteten sich die TuS-Damen Tor für Tor voran, kamen am Ende auf Sage und Schreibe sieben Treffer in der zweiten Hälfte und mussten sich mit Abpfiff der Partie mit einem ernüchternden 25:22 Sieg zufrieden geben.

Kommenden Sonntag, den 07.12., geht es für den TuS zur SG TuRa Halden-Herbeck. Anwurf ist um 16:45 Uhr.

Für den TuS im Einsatz: Rudzinski; Becker (5/2), Dünhaupt (1), Hein (4), Horbrügger (6/1), Klinger (4), Plett (5), Dietrich, Schuldt, Schmidt.

Weitersagen.