Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

Deutlicher Sieg für TuS Damen

0

Zwei weitere wichtige Punkte im Kampf um den direkten Wiederaufstieg konnten die Damen des TuS Ferndorf vergangenen Samstag mit einem deutlichen 26:16 Erfolg gegen den TV Schwitten 3 verbuchen. Verzichten musste Trainer Hans Kania hier  auf Rückraumspielerin Antonia Plett. An dieser Stelle möchten sich die Damen bei Marina Etzold aus der zweiten Damenmannschaft recht herzlich dafür bedanken, dass sie sich sofort bereit erklärt hat, diesen Ausfall zu kompensieren!

Für dieses Spiel hatten sich die Gastgeberinnen besonders viel vorgenommen, wollte man sich doch für die 24:22 Hinspielpleite revanchieren. Insbesondere sollte das Tempospiel der Damen erneut aufblühen und für viele schnelle Tore sorgen, welches auch mit Anpfiff der Partie sofort umgesetzt wurde. Allerdings ließ man sich vom recht zögerlichen Spielaufbau der Gäste anstecken und schraubte das Tempo bereits nach kurzer Zeit wieder zurück, sodass es den Damen nicht gelang, sich frühzeitig abzusetzen. So ging man lediglich mit einer 13:8 Führung in die Halbzeitpause. Demzufolge war Ferndorfs Trainer Hans Kania alles andere als zufrieden.

Zwar dominierte sein Team diese Partie klar, doch von der geforderten Spritzigkeit war man teilweise weit entfernt. Also ging es mit neuem Schwung aus der Kabine zurück aufs Feld, wo man mit Wiederanpfiff Gewünschtes sofort ablieferte. Nun fing man in der Abwehr einige Bälle ab, die zum Tempogegenstoß nach vorne getragen wurden und durch die man sich vom 14:8 bis zum 19:10 bereits deutlich absetzen konnte. Somit ging den Gästen aus Schwitten alsbald die Puste aus und das Spiel verlor erneut an Fahrt. Zwar kassierte man am Ende noch die ein oder andere unnötige Zeitstrafe und demzufolge auch unnötige Tore, gewann aber am Ende verdient und deutlich mit 26:16. 

Auf diese Leistung wollen die Damen des TuS Ferndorf weiter aufbauen, um auch im nächsten Heimspiel gegen die TSG Siegen zwei Punkte zu holen. Gespielt wird erst am 22.02. um 15h in der Sporthalle Stählerwiese in Kreuztal. Auch hier würde man sich über zahlreiche Zuschauer sehr freuen!

Für den TuS waren im Einsatz: Rudzinski, Scheid; Feldmann (2), Klinger (1), Hein (2), Becker (4), Brach (1), Dünhaupt (2), Horbrügger (7), Schmidt (1), Schuldt (1), Etzold (4), Schreiber.

Weitersagen.