Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

TuS Youngsters wieder vorne

0

Mit einem souveränen 28:19 (14:8)-Erfolg gegen die HSV Werdohl/Versetal hat sich die Reserve des TuS Ferndorf in der Verbandsligastaffel II die Tabellenführung zurückerobert. Gegen die Gäste aus dem Sauerland konnte TuS-Trainer Michael Lerscht viel durchwechseln und Spielanteile vergeben.

„Das war ein angenehmer Arbeitstag“, sagte Lerscht zufrieden, nachdem er einen entspannten Spielverlauf auf der Bank genießen konnte. Nach der Anfangsphase setzte Ferndorf sich schnell ab, führte bereits zur Pause mit sechs Toren. Den personell geschwächten Werdohlern fehlten die Mittel, um an der guten TuS-Abwehr und den Torhütern Jan-Niklas Broszinski und David Wellen vorbei zu kommen, die sich die Arbeit zwischen den Pfosten teilten.

Im zweiten Durchgang bekam Rückraumshooter Kai Ronge Pause auf der Bank, der Anführer der Torschützenliste hatte sich einen Pferdekuss zugezogen. Aber auch ohne Ronge blieb der TuS im Angriff erfolgreich. Im linken Rückraum übernahm Patrick Bettig, am Kreis zeigte sich Fabian Schneider spielfreudig und torgefährlich. Auch die A-Jugendspieler Fabian Wurm und Karl-Jonas Haupt bekamen ihre Einsatzzeiten.

Und mit welchen Blicken betrachtet man beim neuen Spitzenreiter bei verbleibenden sieben Spielen die Tabelle? „Wir sind da ganz entspannt“, lächelte Lerscht. Das restliche Siegerland schaut aber mit Freude auf die Tatsache, dass trotz der Siegener Niederlage in Herne auf der Zielgeraden der Spielrunde noch beide heimischen Teams im Meisterrennen mitmischen. Am letzten Spieltag treffen Ferndorf und Siegen nochmals aufeinander – es könnte ein Endspiel werden…

Statistik
TuS: Broszinski, Wellen – Bettig (9/3), Dröge, Fabian Schneider (je 5), Ronge (4), Benger, Reh (je 2), Stötzel (1), Haupt, Held, Schöttler, Wurm.


Quelle: expressi.de
Redakteur: Micha Sommer

 

Weitersagen.