lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
georg
quast

Damen: Zwei wichtige Punkte

0

Archivfoto (H.Burbach)

Am vergangen Samstag haben wir den Weg zum Tabellen 11. HSG Hohenlimburg 2 angetreten.
Beide Mannschaften sind schlecht in diese Partie gestartet. Viele technische Fehler, Unkonzentriertheit und schlechte Torabschlüsse führten dazu, dass das erste Tor durch unsere Antonia Plett erst in der 10. Minute fiel.
Danach verlief das Spiel ziemlich ausgeglichen.
Wir konnten unser gewohntes, konzentriertes Spiel nicht abliefern und die technischen Fehler und zu früh genommen Torwürfe waren auf viel zu niedrigem Niveau.
Der ernüchternden Halbzeitstand von 8:6 zeigt, wie desolat die ersten 30 Minuten waren.
Die Quittung für diese schlechte Leistung konnten wir uns in der Halbzeitspause von unseren Trainern Christoph Stötzel und Michael Grebe abholen.

Das aufrütteln der Trainer hat aber geholfen, sodass wir mit neuem Elan in die zweite Halbzeit starten konnten.
Die Forderungen des Trainergespanns konnten endlich umgesetzt werden und wir konnten endlich wieder in Führung gehen.
Die Führung ließen wir uns auch bis zum Ende nicht mehr nehmen und gewinnen mit 17:20.
Es ist zwar ein Sieg, aber sicherlich kein schöner. Das können wir eindeutig besser!
Ein großer Dank geht an unsere Torfrau Hanna Fick, die sich im Spielverlauf stark gesteigert und uns den Sieg erst ermöglicht hat.

In der kommenden Trainingswoche warten dank der zahlreichen technischen Fehler viele Strafburpees und -liegestütze auf uns.
Außerdem arbeiten wir an unseren Fehlern um am kommenden Sonntag, den 17.03.2019 um 17:00 Uhr zuhause in eigener Halle gegen die SGSH Dragons wieder souverän zu punkten. Es muss einiges aus der Hinrunde gutgemacht werden und wir freuen uns daher auf jeden einzeln Zuschauer, damit wir mit zahlreicher Unterstützung die nächsten Punkte in Ferndorf behalten.

Für den TuS im Einsatz: Fick, Plett (9/3), Thiemann (6), Etzhold (3), Schöler (1), Quent (1), Holzknecht, Baccaro, Braselmann, Carstensen, Dietrich, Klinger