lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
georg
mrd
quast

Das lange Warten….

0

„Ganz schön langweilig ohne den Sport mit meinen Freunden.“

Viel zu lange dauert die Corona Pandemie nun schon an und wir alle warten darauf wieder Sport treiben zu können, Freunde zu treffen und uns im Wettkampf zu messen. Wir alle brauchen den Sport, aber vor allem für die Jüngsten ist das Zusammenkommen im Sportverein für ihre persönliche und körperliche Entwicklung immens wichtig. Sie sind traurig und warten ungeduldig auf den Tag, an dem sie wieder gemeinsam mit ihren Freunden ihren Vereinssport ausüben dürfen. 

Der TuS Ferndorf steht im Austausch mit den Behörden, Sportverbänden und anderen Vereinen, um auf das aktuelle Geschehen und die Vorgaben aus der Politik zu reagieren. Die Hygiene- und Gesundheitskonzepte, die bereits existieren, werden angepasst, verfeinert und auf den neuesten Stand gebracht. Auch die sportlichen Konzepte erfordern auf Basis der Situation angepasste Trainings- und Übungseinheiten, auch diese werden von den Verantwortlichen permanent optimiert. Dies gilt übrigens für alle Sportarten und Übungsstunden, die der TuS Ferndorf seinen Mitgliedern und Kursteilnehmern anbietet.

Wir gehen davon aus, dass in naher Zukunft zunächst der Sport im Outdoor-Bereich unter Hygiene- und Abstandsvorgaben wieder möglich sein wird und zu einem späteren Zeitpunkt auch wieder die städtischen Sporthallen für den Indoor-Sport öffnen werden – auch hier unter strengen Vorgaben. Oberstes Gebot bleibt selbstverständlich: Die Gesundheit von allen geht vor!

Aber, nach wie vor sind Menschenansammlungen jeglicher Art zu vermeiden, daher muss auch die traditionell für März geplante Jahreshauptversammlung des TuS Ferndorf auf einen späteren Zeitpunkt im Jahr verschoben werden.

Comments are closed.