Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

wC-Jug: Niederlage gegen Netphen II

0

Ferndorf  gegen Netphen 2 war im Hinspiel ein sehr emotionales Spiel mit hartem Körpereinsatz und relativ ausgeglichenem Spielverlauf, deshalb konnte man sehr gespannt auf das Rückspiel in der „Ferndorfer Arena“ sein. Das Spiel startete aus unserer Sicht sehr ungünstig. Unsere Mädchen fielen nach zahlreichen Fehlpässen und Abstimmungsschwierigkeiten schnell zurück. Erst nach knapp 10 Minuten konnte Olivia Plett das erste Tor zum Spielstand von 1:6 erzielen.

Hinzu kam eine Vielzahl von Zeitstrafen. Insbesondere auf der rechten Seite waren die Netphenerinnen nicht zu stoppen und erzielten ein Tor nach dem anderen. Unsere Mädchen versuchten meistens nur über Distanzschüsse und durch die Mitte zum Torerfolg zu kommen, was aber nur teilweise gelang.

In der zweiten Halbzeit konnte zumindest das „Abwehrleck“ auf der rechten Seite gestopft werden. Der Spielverlauf blieb aber weiter unverändert. Selbst einige von Pia Otto erfolgreich durchgeführte Tempogegenstöße konnten das Spiel nicht mehr kippen. Beide Mannschaften spielten fast durchweg mit der ersten Besetzung. 

Zusammenfassend bleibt festzustellen, dass der Sieg für Netphen in Ordnung geht, weil Sie trotz fehlender Auswechselspielerinnen, technisch besser waren, den besseren Einstieg und  einen stärkeren Siegeswillen hatten.

Spielstände:1:6 (10 min), 6:12 (17 min), 10:17 (25 min), 14:25 (35 min), 18:28 (41 min), 22:33 (Endstand)

Spieler: Lisa Thomas (Tor), Aileen Wilks (Tor),  Pia Holzknecht, Carolin Zimmermann(2), Sarah Schneider (1), Katharina Hermann (4), Pia Otto(8), Olivia Plett (7), Sophie Weller, Anja Lütz, Lara König (n.e.), Carolin Groß (n.e.), Elena Freudenberg (n.e.), Silva Schapals (n.e.).

Weitersagen.