Anzeige
lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
quast

mC: 34:15-Erfolg gegen SGSH-Juniors

0

Jonas Schöler kurz vor dem Treffer zum 27:12

Nach der Niederlage der Vorwoche beim Tabellenführer HTV Sundwig/Westig war das andere Tabellenende zu Gast in Kreuztal. Die Mannschaft der SG Schalksmühle – Halver Juniors. Um auch die Trainingsleistung derer zu belohnen, die zuletzt wenig oder keine Spielzeit hatten, verzichtete man komplett auf den Einsatz der Abwehrspezialisten Mattis Michel und Max Rath.
Nach zehn Minuten war dennoch ein Polster von 7 Toren herausgespielt und jetzt wurde auch der Rest der eigentlichen Startsieben auf die Bank geholt. Über 9:2 und 13:2 stand es zur Pause 18:9 für Ferndorf. Da die Gäste mit lediglich einem Auswechselspieler angereist waren (zusätzlich fehlten zwei Leistungsträger wegen Krankheit), schwanden dann auch schnell die Kräfte. So kam der TuS zu einem ungefährdeten 34:15 Erfolg. Es muss aber angemerkt werden, dass die hohe Anzahl an Fehlwürfen und technischen Fehlern während dem gesamten Spiel (nochmals Danke an Familie Sorg für die Videoaufnahmen) nicht wirklich schön anzusehen waren.

Diese Probleme ziehen sich bereits durch die gesamte Saison und sind ein Grund dafür, dass es gegen die oberen Mannschaften bislang zu keinem Sieg gereicht hat! Hier muss Fairerweise die fehlende Wettkampfpraxis bei einigen Spielern als Entschuldigung angeführt werden. Und von daher ist das Ergebnis auch in Ordnung. Die Gäste spielten im Rahmen ihrer Möglichkeiten und steckten zu keinem Zeitpunkt des Spiels auf. Auch dafür unseren Respekt!

TuS Ferndorf: Tor: Alexander Graf, Dennis Knüppel – Feld: Erik Irle (2), Mattis Michel (n.e.), Max Rath (n.e.), Leon Sorg (3), Sören Dischereit (6), Christian Siegle (3), Tim König (2), Colin Lütz (5), Linus Michel (1), Florian Schneider, Ben Wilden (2), Niklas Klein (6), Leon Schneider (3) und Jonas Schöler (1)

Weitersagen.