lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
georg
mrd
quast

Jörn Persson wechselt zum TuS Ferndorf

0

v.l.n.r. Trainer Robert Andersson, Jörn Persson und Mirza Sijaric, Geschäftsführer der Handball GmbH

Handball-Zweitligist TuS Ferndorf baut weiter an seinem Kader für die kommende Saison. Vom Dessau-Rosslauer HV wechselt Jörn Persson zu den Siegerländern. Der 20-jährige Rückraum Mitte und wurde in der Handball-Akademie der SG Flensburg-Handewitt ausgebildet, zu der er im Sommer 2015 vom TSV Westerland kam. Seine ersten handballerischen Schritte unternahm Jörn Persson beim TSV RW Niebüll. Im Jahre 2019 feierte der gebürtige Sylter seine größten Erfolge, als er mit den Flensburgern Deutscher A-Jugend-Meister und Supercup-Sieger wurde. Im Januar 2020 erfolgte dann der Wechsel zum damaligen Drittligisten Dessau-Rosslauer HV, mit dem er souverän den Aufstieg in die zweithöchste deutsche Spielklasse schaffte und aktuell mit dem Team aus Sachsen-Anhalt gute Chancen auf den Klassenerhalt besitzt. „Mit Jörn kommt ein junger, ehrgeiziger und exzellent ausgebildeter Rückraumspieler zu uns. Er wird zusammen mit Simon Strakeljahn die Position im zentralen Rückraum besetzen und sich mit intensivem Training und Einsätzen in der 2. Bundesliga bei uns weiterentwickeln,“ äußerte sich TuS-Geschäftsführer Mirza Sijaric sehr erfreut zu dem inzwischen vierten Neuzugang des TuS.

„Ich bin sehr glücklich über den Wechsel zum TuS Ferndorf. Hier komme ich zu einem jungen und hungrigen Team, mit dem wir in der 2. Liga noch viel erreichen können. Insbesondere freue ich mich auf die Arbeit mit Trainer Robert Andersson. Von seiner großen Fachkompetenz und internationalen Erfahrung werden sowohl wir als Team als auch jeder einzelne Spieler enorm profitieren,“ sagte Jörn Persson zu dem Wechsel nach Kreuztal.

Comments are closed.