lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
georg
mrd
quast

Ferndorfs A-Jugend gewinnt Tore-Gala gegen VfL Gladbeck

0

Benjamin Seifert erzielte sechs Treffer für sein Team (Foto: TuS Ferndorf)

Die A-Jugend des TuS Ferndorf hat auch das zweite Spiel der Saison gewonnen. Im Heimspiel gegen den VfL Gladbeck besiegte das Team von Trainer Andy Palm den VfL Gladbeck nach einem wahren Offensiv-Spektakel verdient mit 43:35 (21:19). Nach einem solch klaren Erfolg hatte es zunächst nicht ausgesehen. So konnten sich die Gäste nach ausgeglichener Anfangsphase ab dem 5:5 nach zehn Minuten mit erstklassigem und konsequentem Tempospiel bis auf 8:13 in der 16. Minute absetzen. Die Gastgeber vergaben in dieser Phase zu viele Chancen und wurden, begünstigt durch zu langsames Rückzugsverhalten, gnadenlos ausgekontert. In der fälligen Auszeit stellte Andy Palm sein Team neu ein und dies mit sofortigem Erfolg. Mit einem 4:0-Lauf kam unsere Mannschaft auf 12:13 heran, glich nach rund 23 Minuten erstmals zum 16:16 aus und warf zur Halbzeitpause eine 21:19-Führung heraus. Die Torchancen wurden nun gut herausgespielt und konsequent genutzt, während Gladbeck dem enorm hohen Anfangstempo Tribut zollen musste. Zudem agierte die Abwehr wesentlich aggressiver und provozierte Ballverluste der Mannschaft aus dem Ruhrgebiet, die in schnelle Tempogegenstoßtore umgesetzt wurden. 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit machten die Siegerländer dort weiter, wo sie in den 15 Minuten vor der Pause aufgehört hatten. Das Tempo wurde hochgehalten, die Angriffe schulmäßig ausgespielt. Die Trefferquote blieb auf hohem Niveau, so dass der Vorsprung über 26:22 auf 32:25 ausgebaut wurde. Das Team von Andy Palm spielte sich phasenweise in einen Rausch und riss die Zuschauer von Ihren Sitzen. Durch eine kurze Schwächephase kam Gladbeck nochmal auf 32:29 heran. Doch die Gastgeber ließen sich davon nicht beeindrucken, besannen sich wieder auf ihre Stärken und waren spätestens beim 38:33 in der 55. Minute auf der Siegerstraße. In den letzten Minuten bauten sie den Vorsprung sogar noch auf 43:35 aus und ließen sich anschließend von den Fans für Ihr tolles Spiel feiern.

Mit dieser starken und geschlossenen Mannschaftsleistung eroberten die Ferndorfer Jungs die Tabellenführung in der Oberliga Westfalen. Am kommenden Samstag spielt das Team von Andy Palm nun beim Tabellendritten HTV Hemer.

Die Mannschaft spielte in folgender Besetzung:

Torhüter: Nils Eickholt (7 Paraden), Lukas Trojak (8 Paraden)

Feldspieler: Dario Barth 8/3 Tore, Mark Waller 7, Benjamin Seifert 6, Maximilian Stenger 6, Finn Wilden 4, Luca Römer 4, Jonas Fick 4, David Schönauer 2, Antony Hudak-Domakos 1, Jonas Clemens 1, Peter Scholemann und Tilmann Penz,. Verzichten mussten die Ferndorfer auf Kreisläufer Leander von Mende (Grippe). Zudem verletzte sich Linkshänder Peter Scholemann bereits in der ersten Minute am Knie und wird wohl mehrere Wochen ausfallen. Wir wünschen Peter gute Besserung.


Fotos: TuS Ferndorf