lindenschmidt
krombacher
sparkasse
georg
volksbank
georg
quast

TuS A-Jugend schafft Oberliga-Qualifikation

0

(Foto: Schönauer)

Durch einen klaren 34:15-Sieg über die JSG Eiserfeld-Siegen sicherte sich die A-Jugend des TuS Ferndorf die Teilnahme am Qualifikationsturnier in Oespel letztes Wochenende, in welchem im Modus zweimal 20 Minuten gespielt wurde. 

Das erste Spiel am Samstag gegen den VfL Herford verlief unerwartet knapp, es ging zunächst hin und her, die Führung wechselte mehrmals in der ersten Halbzeit, jedoch konnten unsere Jungs sich zur Halbzeit mit drei Toren absetzen (12:9). Diese Führung wurde im zweiten Durchgang auf sechs Tore ausgebaut(19:13, 34. Minute), und konnte bis zum Endstand von 19:16 verteidigt werden. Im zweiten Spiel kam es zum Südwestfalenderby gegen die zweite Mannschaft des VfL Eintracht Hagen, die jedoch durch drei Spieler aus dem Bundesligakader verstärkt worden war. Die A-Jugend des TuS Ferndorf legte direkt los wie die Feuerwehr und konnte sich nach 9 Minuten auf 8:1 absetzen. Dieser Vorsprung wurde bis zur Halbzeit beim Stand von 16:8 gewahrt und konnte in der 28.Minute sogar auf zehn Tore ausgebaut werden (21:11). Im weiteren Verlauf der Partie nahm der TuS nun zunehmend das Tempo raus, hielt die Hagener jedoch auf Distanz und konnte am Ende einen ungefährdeten und hochverdienten 25:21-Sieg feiern.

Der Sonntag begann für unsere Jungs mit dem Spiel gegen den TuS Müssen-Billinghausen. Unsere A-Jugend konnte sich schnell absetzen und ging mit einem 19:7-Vorsprung in die Pause. In der zweiten Halbzeit nahm unsere Mannschaft den Fuß vom Gas und erspielte einen deutlichen 30:15-Sieg. So kam es zum Entscheidungsspiel zwischen unserer A-Jugend und der A-Jugend der DJK Oespel-Kley um den Turniersieg und der Teilnahme an der Bundesligaqualifikation. Unsere Jungs drehten wie zuvor gegen den VfL Eintracht Hagen sofort auf und konnten sich auf 4 Tore absetzen (11:7, 11.Minute). Dieser Vorsprung schmolz jedoch aufgrund von zwei zweifelhaften Zeitstrafen zur Pause auf 12:11 zusammen. In der zweiten Halbzeit blieb die Partie eng, auch bedingt durch unverständliche Entscheidungen der Schiedsrichter. Keines der beiden Teams konnte mehr als 2 Tore Vorsprung herausspielen, und so ging man mit einem 19:20-Rückstand in die letzten zwei Minuten. Nachdem dieser in der letzten Minute ausgeglichen wurde, bekam Oespel den Ball, spielte die Minute herunter und erzielte in der letzten Sekunde noch das 20:21, sodass das Spiel verloren ging. Damit spielt unsere A-Jugend auch in der nächsten Saison in der Oberliga, der zweithöchsten Spielklasse.